Internationaler Aktienhandel
Börse Moskau: Norilsk Nickel bremsen Anstieg

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat sich mit Gewinnen in das Wochenende verabschiedet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Index des Computerhandels in Moskau am Freitag mit plus 0,56 Prozent bei 2 296,09 Punkten. Der Umsatz stieg auf 56,914 Mill. Dollar (39,578 Mill. Euro).

Gestützt hätten feste Indizes an internationalen Börsen, hieß es in Moskau. Hemmender Faktor sei die Nachricht gewesen, dass der russische Mischkonzern Interros die Übernahme einer Sperrminorität an Norilsk Nickel abgelehnt habe, sagten Analysten. Das für einige Stunden unter Druck geratene Norilsk-Papier habe mehrere andere Schwergewichte belastet. Das Sperrpaket werde jetzt vom Aluminiumriesen Rusal übernommen, der dann möglicherweise mit Norilsk Nickel zum weltweit größten Metallurgieunternehmen fusioniere, hieß es.

Gazprom gewannen im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse 0,97 Prozent auf 353,11 Rubel (9,924 Euro). Im RTS-Handel in Moskau notierte das Papier gut behauptet mit plus 0,28 Prozent bei 14,26 Dollar. Novatek fanden nach dem Vortagssprung kein Interesse (19. Dezember: 7,48 Dollar).

EES Rossii gaben um 0,23 Prozent auf 1,307 Dollar nach. Lukoil schlossen behauptet mit plus 0,02 Prozent bei 86,2 Dollar. Rosneft verzeichneten einen Aufschlag von 1,72 Prozent auf 9,419 Dollar. Surgutneftegas gingen mit plus 0,72 Prozent bei 1,266 Dollar vom Markt.

Gazpromneft (einst Sibneft) verbilligten sich nach dem Vortagssprung um 0,78 Prozent auf 6,4 Dollar. Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) blieben konstant bei 5,82 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien stiegen um 1,46 Prozent auf 2009,0 Dollar.

Norils Nickel schlossen um 0,9 Prozent fester bei 270,0 Dollar. Polus Soloto fanden kein Interesse (18. Dezember: 44,0 Dollar). Severstal (Nordrussland) kletterten um 3,47 Prozent auf 23,28 Dollar. Vsmpo Avisma sanken um 0,98 Prozent auf 303,0 Dollar.

Sberbank büßten um 0,23 Prozent auf 4,26 Dollar ein. VTB machten mit plus 1,96 Prozent auf 0,0 052 Dollar ihre Vortagsverluste wett. Mosenergo wurden nicht gehandelt (17. Dezember: 0,245 Dollar). Silowyje Maschiny fanden ebenfalls kein Interesse (20. Dezember: 0,203 Dollar).

Rostelekom schlossen 1,78 Prohent im Plus bei 11,4 Dollar. MTS zogen um 0,33 Prozent auf 15,0 Dollar an. Irkut waren nicht gefragt (13. Dezember: 0,949 Dollar). Aeroflot wurden ebenfalls nicht gehandelt (17. Dezember: 3,5 Dollar). Awtowas (Lada) fanden nach dem Vortagsplus kein Interesse (20. Dezember: 1,8 Dollar).

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 2,94 Kopeken auf 24,7 235 Rubel je Dollar (Vortag: 24,7 529). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 2,95 Kopeken auf 35,5 796 Rubel (Vortag: 35,5 501).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%