Internationaler Aktienhandel
Börse Moskau schließt leichter trotz steigender Ölpreise

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Donnerstag wieder in der roten Zone geschlossen. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 0,74 Prozent bei 2 135,93 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 45,422 Mill. Dollar (30,630 Mill. Euro).

Trotz steigender Ölpreise und fester Indizes in Europa habe sich auf dem russischen Markt die Bärenstimmung durchgesetzt, hieß es in Moskau. Die meisten Spekulanten hätten eine Vertiefung der Krise am internationalen Kreditmarkt befürchtet, sagten Analysten.

Gazprom notierten im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse knapp behauptet mit minus 0,05 Prozent bei 307,79 Rubel (8,528 Euro). Im RTS-Handel in Moskau verloren Gazprom 0,08 Prozent auf 12,58 Dollar. Novatek wurden nicht gehandelt (21. November: 6,0 Dollar).

EES Rossii notierten mit minus 0,49 Prozent bei 1,207 Dollar. Lukoil verzeichneten einen Abschlag von 0,23 Prozent auf 85,1 Dollar. Rosneft gaben um 0,57 Prozent auf 8,65 Dollar nach. Surgutneftegas verbilligten sich um 0,93 Prozent auf 1,175 Dollar.

Der Handel mit Aktien des Ölkonzerns Yukos wurde in der Vorwoche nach dem Beschluss des Moskauer Schiedsgerichts eingestellt, nach dem das Konkursverfahren gegen den zerschlagenen Ölförderer abgeschlossen sei.

Gazpromneft (einst Sibneft ) fanden kein Interesse (19. November: 5,17 Dollar). Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) gingen mit minus 1,65 Prozent bei 5,67 Dollar vom Markt. Transneft -Vorzugsaktien verbilligten sich um 2,29 Prozent auf 1 837,0 Dollar.

Norilsk Nickel < Nnia.FSE > fielen um 1,59 Prozent auf 278,5 Dollar. Polus Soloto fanden kein Interesse (20. November: 42,4 Dollar). Severstal (Nordrussland) notierten gegen den Tagestrend mit plus 1,14 Prozent bei 22,25 Dollar. Vsmpo Avisma wurden nicht gehandelt (16. November: 321,0 Dollar).

Sberbank rutschten um 2,2 Prozent auf 4,0 Dollar ab. VTB gaben um 0,23 Prozent auf 0,00 439 Dollar nach. Mosenergo waren nicht gefragt (19. November: 0,25 Dollar). Silowyje Maschiny büßten um 1,69 Prozent auf 0,177 Dollar ein.

Rostelekom legten um 0,2 Prozent auf 9,85 Dollar zu. MTS rutschten um 1,81 Prozent auf 13,55 Dollar ab. Irkut schlossen 1,06 Prozent leichter bei 0,94 Dollar. Aeroflot fanden kein Interesse (21. November: 3,56 Dollar). Auch Awtowas (Lada) waren nicht gefragt (6. September: 160,0 Dollar).

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 2,17 Kopeken auf 24,3 174 Rubel je Dollar (Vortag: 24,3 391). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 3,11 Kopeken auf 36,0 895 Rubel (Vortag: 36,0 584).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%