Internationaler Aktienhandel: Börse Moskau: Ungünstige Konjunkturdaten belasten

Internationaler Aktienhandel
Börse Moskau: Ungünstige Konjunkturdaten belasten

Der russische Aktienmarkt hat am Donnerstag mit zum Teil deutlichen Verlusten geschlossen. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 3,76 Prozent bei 1906,97 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Donnerstag mit zum Teil deutlichen Verlusten geschlossen. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 3,76 Prozent bei 1906,97 Punkten. Der Umsatz stieg leicht auf 43,664 Mill. Dollar (29,363 Mill. Euro).

Belastet hätten Indizes in Europa, die im Schlepptau gesunkener Indizes in den USA nach der Veröffentlichung einer schwachen Dynamik beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) der USA im vierten Quartal 2007 nachgegeben hätten, hieß es in Moskau. Auch die jüngste Entscheidung der US -Notenbank Fed, den Leitzins um 0,5 Prozentpunkte auf 3,0 Prozent p.a. zu senken, habe die Verkaufslust der Spekulanten nicht drosseln können, sagten Analysten.

Gazprom verbilligten sich im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse um 3,78 Prozent auf 293,49 Rubel (8,087 Euro). Im RTS-Handel in Moskau rutschte das Papier um 4,4 Prozent auf 11,95 Dollar ab. Novatek brachen um 8,97 Prozent auf 6,6 Dollar ein.

EES Rossii schlossen 3,16 Prozent schwächer bei 1,01 Dollar. Lukoil sanken um 4,8 Prozent auf 67,5 Dollar. Rosneft rutschten um 6,33 Prozent auf 6,95 Dollar ab. Surgutneftegas verzeichneten einen Abschlag von 4,48 Prozent auf 0,9 456 Dollar.

Gazpromneft gaben um 1,03 Prozent auf 5,8 Dollar nach. Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) schlossen mit minus 1,97 Prozent bei 4,98 Dollar. Transneft -Vorzugsaktien legten gegen den Tagestrend um 0,3 Prozent auf 1 660,0 Dollar zu.

Norilsk Nickel verbuchten ein Minus von 1,04 Prozent auf 237,5 Dollar. Polus Soloto profitierten an hohen Goldpreisen und notierten zum Börsenschluss 1,19 Prozent im Plus bei 51,0 Dollar. Severstal (Nordrussland) fielen um 6,72 Prozent auf 20,85 Dollar. Vsmpo Avisma gingen 2,36 Prozent schwächer bei 249,0 Dollar aus dem Handel.

Sberbank verloren 4,0 Prozent auf 3,6 Dollar. Belastet habe die Entscheidung der Investmentbank Goldman Sachs, das Kursziel der Sberbank -Aktie auf 4,41 von zuvor 4,51 Dollar zu senken. Die Empfehlung sei bei "hold" belassen worden, sagten Analysten. VTB sanken um 2,61 Prozent auf 0,00 410 Dollar. Mosenergo fanden kein Interesse (29. Januar: 0,226 Dollar). Silowyje Maschiny büßten um 1,22 Prozent auf 0,2 025 Dollar ein.

Rostelekom verbilligten sich um 1,72 Prozent auf 11,4 Dollar. MTS verbuchten einen Verlust von 3,82 Prozent auf 12,6 Dollar. Irkut waren nicht gefragt (21. Januar: 0,875 Dollar). Aeroflot fanden nach Vortagplus kein Interesse (30. Januar: 3,72 Dollar). Bei Awtowas (Lada) wurden keine Operationen registriert (22. Januar: 1,82 Dollar).

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 5,02 Kopeken auf 24,4 262 Rubel je Dollar (Vortag: 24,4 764). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 12,12 Kopeken auf 36,2 900 Rubel (Vortag: 36,1 688).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%