Internationaler Aktienhandel: Börse Moskau: Vorgaben aus dem Ausland beleben

Internationaler Aktienhandel
Börse Moskau: Vorgaben aus dem Ausland beleben

Der russische Aktienmarkt hat zu Beginn des neuen Börsenmonats mit leichten Gewinnen geschlossen. Nach einem spürbar besseren Geschäft als in den vergangenen Tagen notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels am Freitag in Moskau mit plus 3,25 Prozent bei 1968,97 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat zu Beginn des neuen Börsenmonats mit leichten Gewinnen geschlossen. Nach einem spürbar besseren Geschäft als in den vergangenen Tagen notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels am Freitag in Moskau mit plus 3,25 Prozent bei 1968,97 Punkten. Der Umsatz stieg leicht auf 53,764 Mill. Dollar (36,197 Mill. Euro).

Nach den negativen Arbeitsmarktnachrichten aus den USA über sinkende Jobzahlen, aber auch positiven Tagesabschlüssen auf den europäischen und asiatischen Märkten sei die Unsicherheit insgesamt weiter sehr groß, hieß es in Moskau. Russische Analysten erwarten weiter einen stark schwankenden Handel, überschattet von Angst vor einer Rezession in den USA. Die Werte im Energiesektor wurden gestützt von der Entscheidung der Organisation erdölexportierender Länder (Opec), ihre Förderquoten vorläufig unverändert zu lassen.

Gazprom verteuerten sich im RTS-Handel in Moskau um 4,4 Prozent auf 12,5 Dollar. Novatek bleiben unverändert bei 6,6 Dollar. EES Rossii schlossen 5,15 Prozent besser bei 1,06 Dollar. Lukoil legten um 5,19 Prozent auf 71 Dollar zu. Rosneft erholten sich um 4,75 Prozent auf 7,28 Dollar. Surgutneftegas verzeichneten einen Zuwachs von 3,11 Prozent auf 0,975 Dollar.

Gazpromneft hielten sich bei 5,8 Dollar. Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) schlossen mit plus 1,41 Prozent bei 5,05 Dollar. Transneft -Vorzugsaktien stiegen um 3,61 Prozent auf 1 720 Dollar.

Norilsk Nickel verbuchten ein Plus von 5,68 Prozent auf 251 Dollar. Polus Soloto profitierten an hohen Goldpreisen und notierten zum Börsenschluss 2,46 Prozent im Plus bei 52,253 Dollar. Severstal (Nordrussland) klettern um 5,04 Prozent auf 21,9 Dollar. Vsmpo Avisma gingen 2,41 Prozent stärker bei 255,0 Dollar aus dem Handel.

Sberbank verbesserten sich um 2,78 Prozent auf 3,7 Dollar. VTB hielten sich bei 0,00 410 Dollar. Mosenergo fanden kein Interesse (29. Januar: 0,226 Dollar). Silowyje Maschiny lagen weiter bei 0,2 025 Dollar.

Rostelekom verteuerten sich um 1,32 Prozent auf 11,55 Dollar. MTS machen einen Gewinn von 4,76 Prozent auf 13,2 Dollar. Irkut waren nicht gefragt (21. Januar: 0,875 Dollar). Aeroflot fanden kein Interesse (30. Januar: 3,72 Dollar). Bei Awtowas (Lada) wurden keine Operationen registriert (22. Januar: 1,82 Dollar).

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 0,21 Prozent auf 24,4 201 Rubel je Dollar (Vortag: 24,4 262). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 3,25 Kopeken auf 36,3 225 Rubel (Vortag: 36,2 900).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%