Internationaler Aktienhandel
Börse Schanghai fällt auf 15-Monats-Tief

Die Aktienkurse an den chinesischen Börsen haben am Freitag ihre Talfahrt fortgesetzt.

HB PEKING/SCHANGHAI. Der Shanghai-Index fiel am Freitag um drei Prozent auf den tiefsten Wert seit 15 Monaten, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Demnach sind die Anleger über die weiter hohe Inflation besorgt und befürchten Schritte der Regierung zur Abkühlung der Wirtschaft und der Aktienmärkte. Das nationale Statistikamt hatte am Donnerstag abermals hohe Inflation von 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gemeldet.

Der Shanghai Composite Index verlor drei Prozent und landete auf 2 868,8 Punkten und schloss damit zum achten Mal in Folge negativ., der Shenzhen Component Index der kleineren Börse in Chinas Süden rutschte 3,9 Prozent auf 9 936,73 Punkte bei Handelsschluss.

Schlechteste Handelswoche seit 1996

Im Wochenverlauf legte der Index damit die schlechteste Bilanz seit 1996 hin. Gründe für den Negativtrend sind das scharfe Vorgehen der Zentralbank gegen die Inflation sowie Sorgen, dass die steigenden Rohstoffpreise die Konzerne zunehmend belasten.

Auch die Börse in Hongkong schloss erneut leichter. Der Hang-Seng-Index gab um 1,87 Prozent auf 22 669 Punkte nach. Damit sank der Index auf den tiefsten Stand seit dem 27. März. Vor allem Reederei-Werte zogen die Börse nach unten, nachdem der Marktindex für Frachtgut kräftig nachgab. Grund dafür war eine abnehmende Nachfrage Chinas nach Eisenerz. Der H-Index der Aktien vom chinesischen Festland sank um 2,24 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%