Internationaler Aktienhandel
Börse Wien: Fester bei dünnem Volumen

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei geringem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 1,03 Prozent auf 1 689,77 Einheiten. Nach den deutlichen Verlusten zum Wochenauftakt gab es im Frühhandel bei einigen Werten eine leichte Gegenbewegung zu sehen.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei geringem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 1,03 Prozent auf 1 689,77 Einheiten. Nach den deutlichen Verlusten zum Wochenauftakt gab es im Frühhandel bei einigen Werten eine leichte Gegenbewegung zu sehen. "Dann ist das Geschäft ziemlich eingeschlafen", berichtete ein Händler. Umsätze und Meldungslage fielen äußerst bescheiden aus. Im Späthandel sorgten besser als erwartet ausgefallene Daten zum US-Häusermarkt für höhere Notierungen.

Die heimischen Bankwerte gaben jedoch etwas an Terrain ab. Raiffeisen International schlossen 0,73 Prozent schwächer bei 14,90 Euro und Erste Group gaben um 1,07 Prozent auf 11,06 Euro nach. Vienna Insurance Group konnten sich hingegen um 3,10 Prozent auf 23,59 Euro erholen. Telekom Austria gewannen 2,75 Prozent auf 11,20 Euro. Laut Marktbeobachtern sorgten die über den Erwartungen ausgefallenen Ergebnisse von Vodafone für Rückenwind im Telekom-Sektor.

OMV mussten ein Minus von 0,85 Prozent auf 20,90 Euro verbuchen. Schoeller-Bleckmann konnten an die jüngsten Zugewinne anschließen und legten um 0,76 Prozent auf 22,50 Euro zu. Voestalpine verbesserten sich nach schwächerem Beginn noch um 1,29 Prozent auf 15,70 Euro. Wienerberger zogen um 1,30 Prozent auf 9,35 Euro an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%