Internationaler Aktienhandel
Börse Wien: Gewinne im Verlauf ausgeweitet

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei eher geringen Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,27 Prozent auf 4 388,77 Einheiten. In einer freundlichen europäischen Börsenlandschaft verbuchte auch der österreichische Markt deutliche Gewinne.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei eher geringen Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,27 Prozent auf 4 388,77 Einheiten. In einer freundlichen europäischen Börsenlandschaft verbuchte auch der österreichische Markt deutliche Gewinne. Ein zweitägiger Preisrückgang beim Rohöl galt europaweit als Kaufargument. Vor allem Werte die in Wien zuletzt unter Druck gestanden hatten, konnten wieder recht deutlich zulegen, bemerkte ein Marktteilnehmer.

Unter den Schwergewichten zogen Erste Bank deutlich um 3,93 Prozent auf 48,43 Euro an . Die Analysten von Wood & Co. haben das Kursziel für die Aktien von 50 auf 55 Euro angehoben und ihr Anlagevotum "Buy" bestätigt. Telekom Austria erhöhten sich um 2,66 Prozent auf 15,46 Euro. Die Experten der Raiffeisen Centrobank haben nach Durchsicht der Zahlen zum Auftaktquartal 2008 das Anlagevotum "Buy" und das Kursziel von 17,30 Euro für die Aktien bestätigt.

Strabag stiegen sich um 0,96 Prozent auf 48,61 Euro. Der Baukonzern hat über seine 100-Prozent-Tochter Dywidag International in Algerien einen Auftrag über rund 129 Mill. Euro erhalten. Voestalpine profitierten von einer positiven Analysteneinschätzung und stärkten sich um 1,03 Prozent auf 52,74 Euro. Im Rahmen einer Sektoranalyse der europäischen Stahlbranche haben die Spezialisten der UBS das Kursziel für das Stahlunternehmen von 55 auf 63 Euro angehoben. Das Anlagevotum "buy" wurde bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%