Internationaler Aktienhandel
Börse Wien: Internationales Umfeld belastet

In einem schwachen internationalen Umfeld hat die Wiener Börse die Sitzung am Freitag bei moderatem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel 1,87 Prozent auf 1 419,03 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. In einem schwachen internationalen Umfeld hat die Wiener Börse die Sitzung am Freitag bei moderatem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel 1,87 Prozent auf 1 419,03 Einheiten.

An der Spitze des ATX stiegen Voestalpine um 2,69 Prozent auf 12,20 Euro. Die Experten der Raiffeisen Centrobank haben ihr Kursziel von 37 auf 20 gesenkt, das Anlagevotum "Buy" wurde hingegen bestätigt.

Nach einer Eröffnung in der Verlustzone konnten die Erste Group-Aktien noch ins Plus drehen und mit einem Aufschlag von 1,07 Prozent bei 7,53 Euro aus dem Handel gehen. OMV verteuerten sich um 0,50 Prozent auf 20,30 Euro.

Zu den Gewinnern zählten auch die Energieversorger. EVN gewannen 2,61 Prozent auf 10,60 Euro. Die Experten der Erste Group haben ihr Anlagevotum für die EVN-Titel von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Das Zwölfmonatskursziel wurde von 18,90 auf 13,00 Euro zurückgenommen. Die Verbundanteilsscheine schlossen mit einem Aufschlag von 0,29 Prozent bei 23,80 Euro.

Am Ende des Kurszettel verloren Andritz 11,66 Prozent auf 18,95 Euro nach der Vorlage von Ergebnissen für 2008. Die Sal. Oppenheim-Analysten bewerten die Zahlen für 2008 und den Ausblick für 2009 als unter den Erwartungen.

Die Intercell-Werte gingen mit einem Minus von 3,62 Prozent bei 21,30 Euro aus dem Handel. Der Finanzvorstand Werner Lanthaler verlässt den Impfstoffhersteller. Trotz des Verlustes empfehlen die Sal. Oppenheim-Experten die Aktien zum Kauf.

Schwächster Wert unter ATX Five-Aktien waren Telekom Austria mit einem Verlust von 4,22 Prozent auf 9,98 Euro. Auf der Gegenseite konnten die Anteilsscheine der Constantia Packaging mit einem kräftigen Aufschlag von 14,08 Prozent auf 17,34 Euro an die Spitze des Kurszettels springen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%