Internationaler Aktienhandel
Börsen Osteuropa: Kräftiger Schub dank Citigroup-Hilfe

Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Montag in einem sehr freundlichen internationalen Umfeld mit kräftigen Gewinnen geschlossen. Händler verwiesen zur Begründung auf das milliardenschwere Unterstützungsprogramm für das ins Wanken geratene US-Finanzhaus Citigroup. Finanzwerte gehörten zu den großen Gewinnern.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Warschau sprang der WIG-20 um 8,50 Prozent auf 1 721,45 Punkte nach oben. Der breiter gefasste WIG-Index gewann 6,21 Prozent auf 26 964,31 Zähler. Auch in Warschau zählten die Finanzwerte zu den größten Profiteuren. So gewannen BRE Bank 13,5 Prozent auf 194 Zloty und Pekao 8,6 Prozent auf 114 Zloty.

Daneben konnten vor allem die Anteilsscheine aus der Minenbranche und dem Ölsektor deutlich zulegen. Börsianer verwiesen auf die gestiegenen Rohstoffpreise zur Begründung. Die Ölwerte von Polski Koncern Naftowy Orlen stiegen um 8,2 Prozent auf 26,45 Zloty. Die Experten von Goldman Sachs haben ihr Anlagevotum von "Sell" auf "Neutral" angehoben. Das Kursziel wurde auf 24 Zloty erhöht. Die Aktien des größten europäischen Kupferproduzenten Kghm Polska Miedz gewannen 12,6 Prozent auf 25,9 Zloty.

Orco Klettern IN Prag UM 20%

Auch an der Prager Börse gab es Gewinne - der Leitindex PX gewann 6,34 Prozent auf 792 Zähler. Komercni Banka-Aktien legten um 8,75 Prozent auf 2 721 Kronen und Erste Group gewannen 6,54 Prozent auf 376,10 Kronen.

An der Spitze des PX kletterten die Anteilsscheine des Immobilienentwicklers Orco um 20,86 Prozent auf 171,36 Kronen. Zu den internationalen Tagesgewinnern zählten auch hier die Minenwerte. New World Resources stiegen um 13,09 Prozent auf 77,75 Kronen und konnten somit an ihre Gewinne vom Freitag anschließen. Die Preise für die Industriemetalle konnten zulegen, aber auch die Ölpreise verteuerten sich am Berichtstag. Unipetrol schlossen mit plus 11,14 Prozent bei 117,25 Kronen.

BUX MIT KRÄFtigem Plus

Der ungarische Leitindex BUX schloss um 7,58 Prozent fester bei 11 735,66 Zählern. Beflügelt von den Nachrichten über die Hilfestellung der US-Regierung für die Citigroup konnten auch die ungarischen Bankenwerte mit kräftigen Kurssprüngen aus dem Handel gehen. OTP Bank schlossen mit plus 14,97 Prozent bei 2 679 Forint. FHB Land Credit & Mortgage Bank gewannen 9,83 Prozent auf 715 Forint. Mol stiegen 8,07 Prozent auf 9 500 Forint. Die Experten von Goldman Sachs haben ihre Kursziel auf 13 000 Forint angehoben. Zu den größten Tagesgewinnern zählten auch Magyar Telekom mit einem Aufschlag von 5,64 Prozent auf 561 Forint.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%