Internationaler Aktienhandel
Deutliche Kursverluste an Osteuropas Börsen

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) – Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag mit deutlichen Kursverlusten geschlossen. Im Fokus standen erneut die Sorgen um die weltweiten Kreditmärkte, die rund um den Globus zu Kursverlusten an den Aktienbörsen führten.

In Warschau sank der Leitindex WIG-20 um 2,92 Prozent auf 3 460,86 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index fiel um 3,18 Prozent auf 58 395,54 Punkte. Es wurden Aktien im Gesamtwert von 1,85 (Vortag: 1,5) Mrd. Zloty gehandelt.

Gegen den allgemeinen Abwärtstrend konnten die Papiere von Prokom Software um 0,85 Prozent auf 155 Zloty zulegen. Agora verbesserten sich ebenfalls um knapp 0,13 Prozent auf 46,07 Zloty. Die Liste der Verlierer war jedoch ungleich länger. So gaben die Anteilsscheine der Grupa Lotos um 6,07 Prozent auf 48 Zloty ab. Die Bank Zachodni verlor 5,41 Prozent auf 245 Zloty. Bioton sanken um 5,26 Prozent auf 1,44 Zloty.

In Budapest verlor der Leitindex BUX 1,86 Prozent auf 27 520,87 Zähler. Der Gesamtwert aller gehandelter Aktien betrug 41,22 (Vortag: 68,88) Mrd. Forint.

Die Titel der Tiszai Vegyi Kombinat konnten gegen den allgemeinen Trend zulegen und gewannen 0,63 Prozent auf 8 000 Forint. Aktien des Pharmakonzern Egis fielen um 4,01 Prozent auf 21 300 Forint. Econet gaben um 3,88 Prozent auf 198 Forint nach. Die Titel der OTP Bank reduzierten sich um 1,05 Prozent Forint auf 9 725 Forint.

Der Prager Leitindex PX sank um 1,35 Prozent auf 1 750,60 Zähler. Es wurden Aktien im Wert von 5,32 (Vortag: 5,68) Mrd. tschechischen Kronen gehandelt.

Titel von Central European Media gewannen 1,93 Prozent auf 1 849 Kronen und waren der einzige Wert im Leitindex, der Kursgewinne verbuchen konnte. Die Liste der Verlierer wurde von CEZ angeführt, die mit 2,12 Prozent auf 1 061 Kronen nachgaben. Die Aktien von Komercni Banka verloren 2,07 Prozent auf 4 015 Kronen. ECM sanken um 1,25 Prozent auf 1 664 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%