Internationaler Aktienhandel
Europa-Bösen: Deutliche Kurserholung der Finanzwerte

dpa-afx PARIS/LONDON. Angetrieben von einer deutlichen Kurserholung bei Finanztiteln haben sich die wichtigsten europäischen Börsen am Freitag mit festen Notierungen ins Wochenende verabschiedet. Von zwischenzeitlich deutlichen Verlusten bis zur Wochenmitte blieb damit lediglich ein geringer Abschlag. Freundliche Impulse hätten auch die Kursgewinne der US-Börsen aus der verkürzten Handelssitzung nach dem "Erntedank"-Feiertag gegeben, hieß es.

Der europäische Leitindex Eurostoxx 50 weitete die Kursgewinne vom Vortag um 1,42 Prozent auf 4 268,53 Zähler aus. Im Wochenvergleich verblieb dennoch ein Rückgang um 0,32 Prozent. Der auch Schweizer und britische Werte umfassende Stoxx 50 gewann 1,70 Prozent auf 3 630,97 Punkte - auf Wochensicht entsprach dies einem Abschlag von 0,79 Prozent. Der Euronext 100 stieg um 1,71 Prozent auf 977,03 Zähler. In Paris kletterte der CAC 40 um 1,94 Prozent auf 5 521,17 Punkte. Für den Londoner Leitindex Ftse 100 ging es um 1,74 Prozent auf 6 262,10 Zähler nach oben.

Gefragt waren europaweit insbesondere die zuletzt unter Druck stehenden Finanztitel. So kletterten BNP Paribas mit plus 5,08 Prozent auf 71,93 Euro an die Spitze des Eurostoxx, knapp gefolgt von Credit Agricole mit einem Zuwachs von 5,00 Prozent auf 22,05 Euro. In London zogen Prudential um 5,18 Prozent auf 660,00 Pence an, Royal Bank of Scotland verteuerten sich um 4,66 Prozent auf 400,25 Pence. In der Schweiz stiegen Julius Bär Holding mit plus 5,07 Prozent auf 87,00 Franken an die SMI-Spitze .

Gestützt hätte die Erholungsbewegung ein positiver Kommentar der von Moody"s zu französischen Banken, hieß es am Markt. Die Rating-Agentur hatte die Aussichten der Finanzinstitute als weiterhin stabil bezeichnet. Gründe sind den Experten zufolge die vergleichsweise gute Kapitalausstattung der Häuser, ihre diversifizierten Geschäftsmodelle sowie eine effiziente regulatorische Umgebung. Papiere der Societe Generale verbesserten sich ebenfalls um 4,10 Prozent auf 97,75 Euro.

In London ragten zudem die Schwergewichte aus dem Minensektor mit deutlichen Kursgewinnen heraus. Dabei avancierten Rio Tinto vor dem am Montag stattfindenden Investorentag mit einem Kurszuwachs von 7,92 Prozent auf 5 298 Pence zum gefragtesten Titel im "Footsie". Vedanta gewannen angetrieben durch Spekulationen um Übernahmeinteresse aus China 7,16 Prozent auf 2039 Pence. Zudem seien steigende Kupfer- und Goldpreise Triebfedern gewesen, hieß es von Börsianern. Antofagasta und Anglo American stiegen um 7,12 und 6,09 Prozent und profitierten damit von einer Anhebung durch HSBC von "Neutral" auf "Overweight".

Auch Northern Rock legten trotz negativer Nachrichten und zwischenzeitlichem Rutsch auf 75 Pence zuletzt um 2,14 Prozent auf 79 Pence zu. Bei der angeschlagenen britischen Hypothekenbank ist einem Pressebericht zufolge die Rückzahlung der Milliardenkredite an die Bank von England gefährdet. Wie die Tageszeitung "The Guardian" am Freitag unter Berufung auf die Bankenbücher berichtet, ist Northern Rock über einen Übersee-Gesellschaft mit 53 Mrd. Pfund in Hypotheken engagiert. Diese Hypotheken hätten als Sicherheit für eine Anleihe der Bank gedient.

Aktien von Intermediate Capital Group stiegen in der zweiten Reihe um 13,01 Prozent auf 1 650 Pence. Das Unternehmen hat im ersten Halbjahr beim Vorsteuergewinn um 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zugelegt. Intermediate Capital kündigte eine Zwischendividende von 19,50 Pence an, nach 16,50 Pence im vergangenen Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%