Internationaler Aktienhandel: Europabörsen tendieren freundlich

Internationaler Aktienhandel
Europabörsen tendieren freundlich

Die wichtigsten europäischen Börsen haben am Montag nach positiven Übersee-Vorgaben freundlich tendiert. Bis zum Mittag gewann der Eurostoxx 50 0,35 Prozent auf 3 880,99 Zähler.

dpa-afx PARIS/LONDON. Die wichtigsten europäischen Börsen haben am Montag nach positiven Übersee-Vorgaben freundlich tendiert. Bis zum Mittag gewann der Eurostoxx 50 0,35 Prozent auf 3 880,99 Zähler. Der Stoxx 50 , der auch Schweizer und britische Werte umfasst, stieg um 0,34 Prozent auf 3 312,15 Zähler. Für den Euronext 100 ging es um 0,24 Prozent auf 884,18 Punkte hoch. In Paris kletterte der CAC 40 um 0,25 Prozent auf 4 990,29 Zähler. Der Londoner Ftse 100 verzeichnete ein Plus von 0,10 Prozent auf 6 035,10 Punkte.

In London gewannen die Titel der Sage Group nach einem Zwischenbericht 1,80 Prozent auf 226,75 Pence. Der britische Anbieter von Unternehmenssoftware hat im ersten Quartal eine gute Geschäftsenwicklung verzeichnet. Zwischen Oktober und Ende Dezember liefen die Geschäfte in Europa wie von Sage erwartet gut. Die Analysten der WestLB äußerten sich dennoch skeptisch und behielten ihre "Hold"-Einschätzung der Sage-Papiere bei. Die strategischen Herausforderungen blieben auch nach dem jüngsten Bericht bestehen, hieß es. Papiere von Northern Rock legten um 5,73 Prozent auf 101,50 Pence zu. Für die krisengeschüttelte Hypothekenbank gibt es einem Bericht des "Handelsblatt" zufolge mindestens drei Offerten.

Einen Einbruch um 11,60 Prozent auf 3 200,00 Pence verzeichneten hingegen die Aktien von Ryanair . Die Billigfluggesellschaft hat in ihrem dritten Geschäftsquartal einen Gewinnrückgang um 27 Prozent hinnehmen müssen. Analysten äußerten sich skeptisch zu den Zahlen. Negativ zu werten ist nach Ansicht der ABN Amro-Experten auch, dass der Billigflieger für das im März 2009 zu Ende gehende Geschäftsjahr 2008/2 009 eine "signifikante Wahrscheinlichkeit für fallende Gewinne" sieht. Im Sog der negativen Nachrichten verloren Papiere von easyjet 8,89 Prozent auf 425,25 Pence. Titel von British Airways gaben 0,55 Prozent auf 316,25 Pence ab.

Aktien des Gastronomiekonzerns Mitchells & Butler verteuerten sich um 4,27 Prozent auf 474,00 Pence. Der Kneipen- und Gaststättenbetreiber Punch Taverns hat bestätigt, ein Angebot für den Wettbewerber abgegeben zu haben. Punch-Aktien gaben 6,38 Prozent auf 669,00 Pence ab. Papiere von ITV legten 1,96 Prozent auf 78,00 Pence zu. Einem Bericht des "Observer" zufolge erwägen drei Private Equity-Firmen, ein drei Mrd. Pfund schweres Gebot für den Fernsehsender vorzubereiten. Als Quelle zitiert das Blatt mit der Angelegenheit vertraute Investment-Banker.

In Paris gewannen Titel von Saint-Gobain 1,90 Prozent auf 56,25 Euro. Die französische Industrie-Holding Wendel will laut einem Pressebericht ihren Einfluss auf den Baustoffkonzern ausweiten. Wendell plane, den 17,87-Prozent-Anteil an dem Unternehmen aufzustocken, berichtete das französische "Le Journal du Dimanche" ohne Quellenangabe. Aktien von Societe Generale hingegen fielen am CAC-40-Ende um 3,23 Prozent auf 84,96 Euro. Die in Turbulenzen geratene Großbank wird einem Bericht der Zeitung "La Tribune" zufolge Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche Bezugsrechte für eine Kapitalerhöhung in Höhe von 5,5 Mrd. Euro ausgeben.

In Zürich legten die Titel der Roche Holding 0,60 Prozent auf 200,60 Schweizer Franken zu. Der Pharmakonzern hat von der EU-Kommission die Zulassung für das Medikament Xeloda zur Behandlung von metastasierendem Dickdarmkrebs erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%