Internationaler Aktienhandel
Europäische Märkte schwanken zwischen Plus und Minus

Die europäischen Börsen haben am Mittwoch kurz nach Handelsstart kaum verändert tendiert. Dabei zeigten sie sich uneinheitlich und schwankten zwischen Gewinnen und Verlusten hin und her. Es herrsche Vorsicht und Zurückhaltung vor Konjunkturdaten am Nachmittag, sagten Händler.

dpa-afx PARIS/LONDON. In den ersten Handelsminuten sank der Eurostoxx 50 bis auf 2 114,23 Punkte, erholte sich dann aber recht schnell und zeigte sich leicht im Plus mit 0,03 Prozent bei 2 127,96 Zählern. In London fiel der Ftse 100 um 0,27 Prozent auf 3 900,92 Zähler. Der französische CAC-40-Index gab um 0,01 Prozent auf 2 874,23 Zähler nach.

Es gibt nur wenige Nachrichten, die die Märkte bewegten, bevor am Nachmittag Konjunkturdaten aus den USA in den Blick rücken. Auf der US-Agenda steht der Auftragseingang für langlebige Güter, der Verkauf neuer Häuser sowie der wöchentliche Ölbericht. Eni zählten mit plus 3,29 Prozent auf 15,08 Euro zu den stärksten Werten im Eurostoxx 50. Die russische Gazprom plant Kreisen zufolge die Ausübung einer Option zum Rückkauf von 20 Prozent ihres Öl-Geschäfts Gazprom Neft und russischer Gasvermögenswerte von Eni Anfang April. Negative Aussagen des Siemens-Chefs Peter Löscher zur Finanzmarktkrise und Auswirkungen auf Siemens belasteten die Aktie mit minus 4,30 Prozent auf 43,85 Euro. Damit war sie Schlusslicht im Eurostoxx.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%