Internationaler Aktienhandel
Europas Börsen tendieren gut behauptet

Die europäischen Börsen sind am Pfingstmontag nach positiven Vorgaben gut behauptet in den Handel gestartet. Am Freitagabend hatte der US-Leitindex Dow Jones Industrial etwas fester geschlossen und nach dem Börsenschluss in Europa noch neun Punkte gewonnen.

HB PARIS/LONDON. Der Nikkei-225-Index hatte am Morgen in Tokio ebenfalls etwas fester geschlossen. Aufgrund von Feiertagen bleiben einige Börsen geschlossen, unter anderem die Handelsplätze in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien. Auch an den Börsen in den USA wird nicht gehandelt.

Der französische Leitindex CAC-40 gewann am Vormittag 0,19 Prozent auf 6 059,51 Punkte. Für den italienischen Leitindex Mib30 ging es um 0,34 Prozent auf 43,313,00 Zähler nach oben.

In Paris gaben die Aktien von Lafarge 3,05 Prozent auf 127,01 Euro ab. Vorstandschef Bruno Lafont hatte in einem Interview mit der französischen Zeitung "La Tribune" gesagt, die strategischen Prioritäten des Baumaterialien-Herstellers gingen in Richtung Investitionen in die Zementaktivitäten von Entwicklungsländern.

Papiere von Schneider Electric verloren 2,13 Prozent auf 105,92 Euro. In einem Patentstreit des französischen Elektrotechnik-Konzerns hatte die chinesische Chint Group über die "China Business News" mitgeteilt, sie habe in dem Streit die Unterstützung der chinesischen Behörde für geistiges Eigentum gewonnen.

Anteilscheine von Groupe Danone verbilligten sich um 0,57 Prozent auf 115,41 Euro. Der Nahrungsmittelhersteller hat laut einem Bericht der "China Daily News" seinen chinesischen Joint-Venture-Partner Wahaha gedrängt, "so bald wie möglich" ein Treffen zur Diskussion der niedrigen Umsatzziele des Gemeinschaftsunternehmens einzuberufen.

Dagegen legten in Mailand Aktien von Banca Monte dei Paschi di Siena (Bmps) um 1,59 Prozent auf 5,18 Euro zu. Der Chairman der Stiftung Monte dei Paschi di Siena, die 58 Prozent an der Bank hält, sagte in einem Interview, im Sommer könnte eine Entscheidung darüber fallen, ob die Bank einen Bündnispartner suche.

Unicredit- Papiere gewannen 1,72 Prozent auf 7,04 Euro. Der Verwaltungsratspräsident Dieter Rampl hatte der italienischen Tageszeitung "Il Sole 24 Ore" gesagt, dass das Unternehmen nach der Integration von Capitalia an einer weiteren Übernahme interessiert sein könnte. Die italienische Bank will ihren inländischen Konkurrenten für 1,12 neue Unicredit-Anteil je Capitalia-Anteilschein übernehmen.

Anteilscheine von OMX OMH.FSE > stiegen nach Hoffnungen auf einen Bieterkampf um 5,76 Prozent auf 211,00 schwedische Kronen. Der Scheich von Dubai will dem US-Börsenbetreiber Nasdaq einem Pressebericht zufolge bei der geplanten Übernahme des nordeuropäischen Börsenbetreibers Konkurrenz machen. Wie die Londoner Zeitung "Sunday Times" am Sonntag berichtet hatte, bereite der arabische Scheich Mohammed bin Rashid al Maktoum mit seiner Börsengesellschaft Difc (Dubai International Financial Centre) ein eigenes Angebot vor. Zahlen wurden noch nicht genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%