Internationaler Aktienhandel
Gewinnmitnahmen belasten Moskauer Börse

Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag mit zum Teil deutlichen Verlusten geschlossen. Nach einem aktiven Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 2,94 Prozent bei 932,74 Punkten. Gewinnmitnahmen bei mehreren russischen Werten hätten den Index ins Minus gedrückt, hieß es in Moskau.

dpa-afx MOSKAU. Der Umsatz stieg auf 17,308 Mill. Dollar (12,382 Mill. Euro). Belastet habe auch eine gewisse Abwertung des Rubel zum so genannten Dollar-Euro-Korb, sagten Analysten. Jedoch hätten feste europäische Indizes den Sinkflug etwas verlangsamt.

Gazprom verloren im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 3,43 Prozent auf 149,69 Rubel (3,421 Euro). Im RTS-Handel in Moskau notierte die Aktie mit minus 8,13 Prozent bei 4,75 Dollar. Rosneft legten gegen den Tagestrend um 0,37 Prozent auf 5,43 Dollar zu. Lukoil verzeichneten einen Abschlag von 3,23 Prozent auf 43,5 Dollar. Tatneft sanken um 3,08 Prozent auf 3,15 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien stürzten um 12,17 Prozent auf 505,0 Dollar.

Norilsk Nickel notierten 6,92 Prozent im Minus bei 84,7 Dollar. Sberbank verbilligten sich um 3,23 Prozent auf 1,2 Dollar. VTB rutschten um 13,05 Prozent auf 0,00 100 Dollar ab. Rostelekom gingen mit minus 13,08 Prozent bei 5,35 Dollar aus dem Handel. MTS fielen um 4,76 Prozent auf 5,0 Dollar.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 33,57 Kopeken auf 31,5 765 Rubel je Dollar (Vortag: 31,2 408). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 43,40 Kopeken auf 43,7 556 Rubel (Vortag: 43,3 216).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%