Internationaler Aktienhandel
Osteuropa-Börsen: Breite Erholung

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die Börsen in Osteuropa haben am Mittwoch ähnlich wie die Aktienmärkte weltweit einen Erholungskurs eingeschlagen. An den drei wichtigsten Börsen ging es teils deutlich nach oben.

In Warschau stieg der Leitindex WIG-20 um 2,34 Prozent auf 3 529,26 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index kletterte um 2,20 Prozent auf 55 778,34 Punkte. Bioton führten heute die Liste der Kursgewinner an und stiegen um 5,81 Prozent auf 0,91 Zloty. Polnord verbesserten sich um 5,33 Prozent auf 124,4 Zloty. Bank Pekao stiegen ebenfalls um 5,33 Prozent auf 255 Zloty. Ceske Energeticke Zavody (CEZ) gaben hingegen um 2,28 Prozent auf 184 Zloty nach. Globe Trade Centre verloren um 1,05 Prozent auf 47 Zloty. TVN sanken leicht um 0,34 Prozent auf 23,72 Zloty.

Auch in Prag gab es Gewinne - der PX stieg um 0,60 Prozent auf 1 748,10 Zähler. Die Titel der Erste Bank verbesserten sich um 3,91 Prozent auf 1 222 Kronen. Central European Media stiegen um 2,41 Prozent auf 1915 Kronen. Unipetrol gewannen 2,10 Prozent auf 321,5 Kronen hinzu. Philip Morris fielen hingegen um 2,65 Prozent auf 8 250 Kronen. ECM sanken um 2,33 Prozent auf 1 174 Kronen. CEZ verloren 2,05 Prozent auf 1 326,3 Kronen.

In Budapest ging es für den BUX um deutliche 3,21 Prozent auf 24 667,34 Zähler nach oben. Raba kletterten um 8,45 Prozent auf 1 860 Forint und konnten damit die Kursverluste des Vortages (minus 8,78 Prozent) wieder wettmachen. Allami Nyomda stiegen um 6,56 Prozent 13 000 Forint. Pannonplast verbesserten sich um 6,29 Prozent auf 1 520 Forint. Fotex stiegen um 5,63 Prozent auf 845 Forint. Kursverlierer gab es in Prag keine.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%