Internationaler Aktienhandel
Osteuropabörsen: Prag im Minus

dpa-afx WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmarktindizes haben am Freitag uneinheitlich geschlossen. Während in Budapest und Warschau Gewinne verzeichnet wurden, schloss die Börse in Prag im Minus.

In Budapest gewann der Leitindex BUX 1,97 Prozent auf 26 053,91 Punkte. Die Titel von FHB sprangen um 14,95 Prozent auf 1953 Forint. Fotex verbesserten sich ebenfalls stark um 5,54 Prozent auf 895 Forint. Econet verloren hingegen 2,33 Prozent auf 210 Forint. Magyar Telekom gaben um 0,78 Prozent auf 894 Forint nach.

Inn Warschau stieg der Leitindex WIG-20 um 1,05 Prozent auf 3 482,63 Punkte. Der breiter gefasste WIG-Index gewann 0,87 Prozent auf 55 792,46 Zähler. PKN stiegen um 3,56 Prozent auf 5,24 Zloty und waren damit Tagesgewinner. Polnord kletterten um 3,27 Prozent auf 142 Zloty. Cersanit gewannen 3,00 Prozent auf 33,99 Zloty. CEZ gaben hingegen 4,07 Prozent auf 179,3 Zloty nach. PBG sanken um 1,68 Prozent auf 310,3 Zloty. Grupa Lotos verloren 0,63 Prozent auf 44,42 Zloty.

In Prag fiel der Leitindex PX um 1,43 Prozent auf 1 769,00 Einheiten. Central European Media führten die Siegerliste an und verbesserten sich um 1,88 Prozent auf 2 110 Kronen. Erste Bank stiegen um 1,12 Prozent auf 1 260 Kronen. Orco kletterten um 0,98 Prozent auf 2 169 Kronen. CEZ gaben jedoch deutlich um 5,35 Prozent auf 1 308 Kronen nach. Komercni Banka fielen um 0,79 Prozent auf 4 180 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%