Internationaler Aktienhandel
Osteuropas Börsen mit kräftigen Gewinnen

Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes sind am Montag mit kräftigen Gewinnen aus dem Handel gegangen. Die Börse in Budapest blieb wegen eines Feiertages geschlossen.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Prag schoss der PX um 6,20 Prozent auf 918,20 Zähler nach oben.

Zu den gefragtesten Werten gehörten die Aktien der Immobilienunternehmen und der Banken. So kletterten die Papiere von New World Resources um 10,97 Prozent auf 97,1 Tschechische Kronen. Komercni Banka legten um 10,97 Prozent auf 2 640 Kronen zu. Unipetrol rückten um 4,69 Prozent auf 118,30 Kronen vor.

In Warschau sprang der WIG-20 um 6,35 Prozent auf 1916,76 Einheiten nach oben. Der breiter gefasste WIG-Index gewann 4,98 Prozent 30 781,55 Punkte.

Der Wig20 konnte mit seinem Aufschlag den größten Kursgewinn in zwei Monaten verbuchen. Die sehr festen Indizes in Westeuropa und die Hoffnung auf eine Konjunkturerholung in den USA und Asien hätten auch den Warschauer Markt beflügelt, sagten Händler.

Unter den Einzelwerten konnten Bank Pekao um 9,3 Prozent auf 118,5 Polnische Zloty zulegen. Bank Zachodni kletterten um 11,0 Prozent auf 91,55 Zloty. BRE Bank legten um 8,8 Prozent auf 160 Zloty zu. Dariusz Filar von der polnischen Zentralbank hatte der Tageszeitung "Gazeta Prawna" gesagt, die Notenbank wolle die polnischen Leitzinsen im Juni unverändert belassen.

Titel des Kupferproduzenten Kghm profitierten vom gestiegenen Kupferpreis. Die Papiere legten um 6,3 Prozent auf 74,5 Zloty zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%