Internationaler Aktienhandel
Osteuropas Börsen schließen mit Gewinnen

Die osteuropäischen Aktienindizes sind am Montag mit zum Teil deutlichen Aufschlägen aus dem Handel gegangen. Allerdings waren Bankentitel, im Gegensatz zu anderen europäischen Börsen, nicht überall gefragt.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Der Warschauer WIG-20 gewann 3,04 Prozent auf 1 578,37 Zähler, und der breiter gefasste WIG-Index stieg um 2,32 Prozent auf 24 470,22 Punkte. Die Börse konnte damit zum Wochenauftakt bereits die vierte Sitzung in Folge Aufschläge verbuchen.

Aktien der PKO Bank stiegen deutlich um 5,88 Prozent auf 27,00 Zloty, und Papiere der BRE Bank gewannen 7,03 Prozent auf 12,80 Zloty. Kghm Polska Miedz-Aktien verteuerten sich um 7,00 Prozent auf 37,45 Zloty. Die Analysten der Erste Group stuften die Titel von "Hold" auf "Buy" hoch und beließen das Kursziel bei 42,00 Zloty. Einen Kurssprung von 20,23 Prozent auf 3,15 Zloty verzeichneten die Papiere von Inter Groclin Auto. Der Autozulieferer kündigte den Verkauf eines Geschäftsfeldes an, um die Schulden zu reduzieren.

Die Titel von Dom Edevelopment fielen aber um 0,95 Prozent auf 20,80 Zloty. Das Bau- und Immobilienunternehmen erwartet keine rasche Erholung im polnischen Immobilienmarkt.

Der Prager Leitindex PX stieg um 2,90 Prozent auf 755,10 Zähler und legte damit erneut zu. Die Titel von Unipetrol knüpften an ihren Kurssprung vom Freitag an und schossen um weitere 6,29 Prozent auf 126,75 Kronen in die Höhe. Die Bankentitel waren nicht so stark gefragt. Während Erste Group sich um fünf Prozent auf 316,10 Kronen verteuerten, verbuchten Komercni Banka nur ein kleines Plus von 0,13 Prozent auf 2 256 Kronen.

Unter den weiteren Schwergewichten rückten die Aktien von Ceske Energeticke Zavody (CEZ) um 5,68 Prozent auf 708,40 Kronen vor, und die Titel von AAA Auto legten um 1,24 Prozent auf 8,15 Kronen zu. Das Unternehmen gab für das vierte Quartal 2008 einen massiven Rückgang bei den Autoverkäufen um 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bekannt. Dass das Unternehmensziel für das Gesamtjahr von 60 000 Autoverkäufen erreicht wurde, ist nach Einschätzung der Analysten von Wood ein positives Zeichen.

Der Budapester BUX gewann 1,96 Prozent oder 231,61 Punkte auf 12 055,84 Einheiten und setzte damit seine Aufwärtsbewegung vom Freitag fort. Unter den Einzelwerten präsentierten sich zum Beginn der neuen Handelswoche Synergon Informatika mit einem Plus von zehn Prozent auf 460 Forint in guter Verfassung. Aktien der OTP Bank zogen um 2,97 Prozent auf 2 390 Forint an.

Egis wird nach Börsenschluss die Erstquartalszahlen publizieren. Auf der für den morgigen Dienstag anvisierten Pressekonferenz will das Unternehmen einen Umsatzausblick für das Geschäftsjahr 2009 liefern. Die Egis-Aktien stiegen um 3,47 Prozent auf 12 520 Forint.

Das Pharmaunternehmen Richter Gedeon will am kommenden Mittwoch Geschäftsergebnisse für das vierte Quartal 2008 bekanntgeben. Richter-Titel starteten mit plus 1,74 Prozent auf 28 900 Forint in die neue Woche./ste

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%