Internationaler Aktienhandel
Russische Börse: Extrem träge – und im Minus

Der russische Aktienmarkt ist deutlich schwächer in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem uneinheitlichen und extrem trägen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag 2,39 Prozent niedriger bei 609,31 Punkten, was vor allem an den schwachen Indizes in den USA, Europa und Asien lag.

dpa-afx MOSKAU. Der Umsatz schrumpfte auf 2,631 Mill. Dollar (2,061 Mill. Euro). Analysten sprachen auch von einer Abwertung des Rubel zum Dollar-Euro-Korb durch die Zentralbank. Dies habe das Interesse der Anleger am Devisenmarkt gestärkt.

Gazprom gaben im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,7 Prozent auf 124,29 Rubel (2,802 Euro) nach. Im RTS-Handel in Moskau verlor das Papier 2,07 Prozent auf 3,54 Dollar. Rosneft notierten 2,4 Prozent schwächer bei 3,66 Dollar. Lukoil verzeichneten einen Abschlag von 2,75 Prozent auf 35,3 Dollar. Surgutneftegas rutschten um 5,51 Prozent auf 0,6 Dollar ab. Transneft-Vorzugsaktien gewannen 1,7 Prozent auf 239 Dollar.

Norilsk Nickel < Nnia.FSE > schlossen 3,28 Prozent im Minus bei 59,0 Dollar. Severstal legten um 2,67 Prozent auf 3,85 Dollar zu. Polus Soloto fielen um 9,74 Prozent auf 32,0 Dollar. Sberbank gingen mit starkem Minus von 6,79 Prozent bei 0,508 Dollar aus dem Handel. MTS zogen um 1,26 Prozent auf 4,0 Dollar an.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 22,19 Kopeken auf 34,7 797 Rubel je Dollar (Freitag: 34,5 578). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubel um 26,31 Kopeken auf 44,3 476 Rubel (Freitag: 44,6 107).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%