Internationaler Aktienhandel
Schwacher Ölpreis bremst Moskauer Börse

Der russische Aktienmarkt ist mit Gewinnen in die neue Börsenwoche gestartet. Händler sprachen von sinkenden Ölpreisen, die mehrere russische Energiewerte belastet und den Anstieg beim Leitindex deutlich gebremst hätten.

dpa-afx MOSKAU. Nach einem lustlosen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 1,01 Prozent bei 1 476,06 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 4,562 Mill. Dollar (3,037 Mill. Euro).

Gazprom gewannen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse 1,08 Prozent auf 194,79 Rubel (4,477 Euro). Im RTS-Handel in Moskau schloss das Papier mit plus 1,8 Prozent bei 6,8 Dollar. Rosneft gaben um 0,47 Prozent auf 8,5 Dollar nach. Lukoil bauten ihren Freitagsgewinn um 0,46 Prozent auf 65,8 Dollar aus. Transneft-Vorzugsaktien verloren 1,01 Prozent auf 980,0 Dollar.

Norilsk Nickel verzeichneten einen Abschlag von 0,67 Prozent auf 148,0 Dollar. Severstal schlossen gut behauptet mit plus 0,12 Prozent bei 8,5 Dollar. Vsmpo Avisma gingen 1,54 Prozent fester bei 79,0 Dollar von Markt. Sberbank legten um 0,83 Prozent auf 2,43 Dollar zu. Mosenergo schlossen mit plus 4,83 Prozent bei 0,0 975 Dollar. MTS fielen um 0,88 Prozent auf 7,85 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 6,00 Kopeken auf 28,9 403 Rubel je Dollar (Freitag: 29,0 003). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubel um 3,51 Kopeken auf 43,5 002 Rubel (Freitag: 43,5 353).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%