Internationaler Aktienhandel
Starker Wochenauftakt an Wiener Börse

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei durchschnittlichem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 3,76 Prozent auf 1 688,54 Einheiten. Nach positivem Verlauf drehte der Leitindex am Nachmittag im Windschatten der sehr starken US-Börsen noch deutlicher nach oben und schloss auf Tageshoch.

dpa-afx/apa WIEN. Begründet wurde die Rally mit dem neuen von der US-Regierung aufgelegten Programm zum Kauf von giftigen Wertpapieren von bis zu einer Billion Dollar. Für zusätzlichen Auftrieb sorgten überraschend positiv ausgefallene Daten zum US-Immobilienmarkt.

Vor allem Bankwerte erfreuten sich reger Nachfrage. So kletterten Raiffeisen International um 11,51 Prozent auf 25,00 Euro und Erste Group um 11,76 Prozent auf 13,69 Euro. "Bei diesen Werten gab es auch ganz gute Umsätze hinter den Kursanstiegen", kommentierte ein Händler. Das übrige Geschäft wurde als eher verhalten beschrieben. Voestalpine gewannen 4,18 Prozent auf 10,47 Euro.

Unter den weiteren Indexschwergewichten konnten OMV angesichts steigender Rohölpreise um 3,97 Prozent auf 23,84 Euro zulegen. Verbund gewannen leicht um 0,57 Prozent auf 29,92 Euro. Telekom Austria schlossen um 0,96 Prozent höher bei 10,49 Euro. Immoeast konnten mit plus 21,05 Prozent auf 1,38 Euro ihren jüngsten Höhenflug nahtlos fortsetzen. Auch Immofinanz knüpften an die deutlichen Freitagsgewinne an und zogen um 21,43 Prozent nach oben auf 1,02 Euro.

Palfinger, die seit diesem Montag von EVN im ATX ersetzt werden, stiegen deutlich um 7,01 Prozent auf 8,40 Euro. Die Titel der EVN zeigten sich mit einem leichten Abschlag von 0,38 Prozent auf 10,55 Euro. Das größte Kursplus im prime market konnten Christ Water vorweisen. Die Titel sprangen um 30,86 Prozent auf 1,06 Euro hoch. Eine Tochtergesellschaft des Wasseraufbereiters hat in Südafrika einen 60 Mill. Euro-Auftrag erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%