Internationaler Aktienhandel
Starker Wochenausklang an der Züricher Börse

Der Schweizer Aktienmarkt ist am Freitag zum dritten Mal in Folge mit höheren Kursen aus der Sitzung gegangen. Der SMI zog um 1,23 Prozent auf 5 391,01 Punkte an. Im Wochenvergleich ergab sich erneut ein Plus von 3,2 Prozent.

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Aktienmarkt ist am Freitag zum dritten Mal in Folge mit höheren Kursen aus der Sitzung gegangen. Der SMI zog um 1,23 Prozent auf 5 391,01 Punkte an. Im Wochenvergleich ergab sich erneut ein Plus von 3,2 Prozent. Der 30 Titel umfassende, gekappte SLI rückte gar um 2,28 Prozent auf 822,83 Stellen vor und der breite Swiss Performance Index SPI um 1,22 Prozent auf 4 641,91 Punkte. Nach einem freundlichen Beginn zog der SMI weiter an und erreichte am Nachmittag das Tageshoch. Die Stimmung sei nach den mit Erleichterung aufgenommenen Ergebnissen des US-Banken-Stresstests positiv gewesen, hieß es in Marktkreisen.

Genutzt hat dies erneut vor allem den Finanzwerten. Swiss Re setzten den am Vortag nach den Quartalszahlen eingeleiteten Höhenflug fort und kletterten um weitere 17,8 Prozent auf 38,52 Franken. Swiss Life Holding (6,5 Prozent auf 94 Franken), CS (+6,4 Prozent auf 45,52 Franken) oder Julius Bär (+5,0 Prozent auf 43,10 Franken) folgten mit einem gewissen Abstand. Bereits im Mittelfeld, aber noch immer mit gutem Terraingewinn, waren Baloise (+4,0 Prozent auf 90,40 Franken), ZFS (+3,5 Prozent auf 214,30 Franken) oder UBS (+3,3 Prozent auf 17,10 Franken) zu finden.

Sehr stark zeigten sich auch Kühne+Nagel (+5,0 Prozent auf 87,60 Franken) oder Nobel Biocare (+4,7 Prozent auf 26,34 Franken). Im breiten Markt rückten Vögele bei relativ hohen Umsätzen um 12,9 Prozent vor. Die Vögele-Papiere standen einmal mehr im Zentrum von Übernahmespekulationen. Auf der Gegenseite gaben Logitech (-2,6 Prozent auf 16,13 Franken) und Sonova (-2,4 Prozent auf 75,50 Franken) am meisten nach. Auch Holcim (-1,3 Prozent auf 57,35 Franken) sanken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%