Internationaler Aktienhandel: US-Konjunktur und Ölpreis ziehen Asienbörsen ins Minus

Internationaler Aktienhandel
US-Konjunktur und Ölpreis ziehen Asienbörsen ins Minus

Die Fernostmärkte haben am Donnerstag überwiegend Verluste hinnehmen müssen. Ein Ölpreis in Rekordhöhe von zeitweise 100 Dollar und überraschend schwache US-Konjunkturdaten fachten die Furcht vor einer Rezession in Asiens wichtigem Exportmarkt USA erneut an.

HB HONGKONG/SEOUL. Die Börse in Taiwan schloss 1,67 Prozent im Minus. Auch die Märkte in Hongkong, Singapur, Shanghai und Australien gaben nach. Die Börse in Südkorea ging dagegen kaum verändert aus dem Handel. US-Rohöl gab wieder etwas nach und kostete 99,50 Dollar je Barrel.

"Die Leute zeigen sich besorgt über die weltweiten Wachstumsaussichten", sagte Angus Gluskie von White Funds Management. Das Rohöl sei ein entscheidender Kostenfaktor für viele Unternehmen. So mussten Fluggesellschaften wie Air China und China Eastern Kursverluste hinnehmen. Wegen der Rezessionsängste für die USA standen in Seoul zudem Exportkonzerne wie Hynix auf der Verkaufsliste.

In New York war der Dow-Jones -Index der Standardwerte am Mittwoch 1,6 Prozent schwächer bei 13 043 Punkten aus dem Handel gegangen. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 1,4 Prozent, der Nasdaq -Composite gab 1,6 Prozent nach.

In Japan blieben die Börsen wegen der Neujahrsfeiern weiter geschlossen. Erst am Freitag findet dort ein verkürzter Handel statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%