Internationaler Aktienhandel
Wiener Börse schließt knapp im Minus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei durchschnittlichem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 0,66 Prozent auf 1 819,02 Einheiten. Der Leitindex konnte seine sehr deutlichen Verlaufsverluste im Späthandel noch stark reduzieren, für einen Schwenk in positives Terrain reichte es aber nicht mehr.

dpa-afx/apa WIEN. Im Windschatten der freundlich tendierenden US-Börsen konnten sich die europäischen Märkte von ihren Tagestiefs lösen und drehten zum Teil noch leicht ins Plus. Auf der Verliererseite fanden sich die Aktien der OMV mit minus 2,83 Prozent auf 24,07 Euro. Am Montag hatten sich die Titel dem schwachen Trend noch entgegen stemmen können. Verbund büßten 2,83 Prozent auf 27,45 Euro ein. Bei den Bankwerten rutschten Raiffeisen International deutlich um 3,88 Prozent auf 24,51 Euro ab. Die Aktien der Erste Group zogen hingegen kräftig nach oben und schlossen um 2,51 Prozent fester bei 15,10 Euro.

voestalpine schlossen nach volatilem Verlauf um 1,89 Prozent höher bei 14,04 Euro. Telekom Austria legten um 1,77 Prozent auf 11,50 Euro zu. Wienerberger mussten ein Minus von 3,39 Prozent auf 7,70 Euro hinnehmen. Intercell verbesserten sich um 1,17 Prozent auf 22,46 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%