Internationaler Aktienmarkt
Osteuropa Börsen schließen im Minus

Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben vor dem Wochenende Kursverluste verbucht. Eine Reihe negativer Nachrichten aus den USA haben die europäischen Aktienmärkte spürbar belastet.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben vor dem Wochenende Kursverluste verbucht. Eine Reihe negativer Nachrichten aus den USA haben die europäischen Aktienmärkte spürbar belastet. Nachdem der US-Konzern General Electric (GE) seine Umsatz- und Gewinnerwartungen für das laufende Jahr gesenkt hatte und auch die Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten schwach ausgefallen waren, gerieten die europäischen Leitbörsen unter Druck.

Budapester BÖRSE Schliesst MIT Verlusten

In Budapest sank der Leitindex BUX um 0,45 Prozent auf 22 126,73 Einheiten. Es wurden Aktien im Wert von 24,54 (zuvor: 23,57) Mrd. Forint gehandelt.

Größter Gewinner waren die Papiere von Econet mit einem Anstieg von 7,04 Prozent auf 152 Forint. Allami Nyomda gewannen 1,32 Prozent auf 11 500 Forint. Magyar Olay es Gazipari (Mol) stiegen um 0,65 Prozent auf 22 495 Forint an. Die Titel der OTP Bank sanken jedoch um 2,04 Prozent auf 6 900 Forint. Panenergy fielen 1,41 Prozent auf 1 400 Forint. Fotex Reszvenytarsasag fielen um 1,13 Prozent auf 702 Forint.

Prager BÖRSE Schliesst MIT Kursverlusten

Der Prager Leitindex PX rutschte um 0,78 Prozent auf 1 533,10 Zähler ab. Es wurden Aktien im Wert von 2,57 (Vortag: 2,5) Mrd. tschechischen Kronen gehandelt.

AAA Auto verteuerten sich um 1,35 Prozent auf 19,51 Kronen. Ceske Energeticke Zavody (CEZ) stiegen um 1,09 Prozent auf 1 210 Kronen. Unipetrol gewannen 1,01 Prozent auf 271,2 Kronen. Orco gaben unterdessen deutlich nach und fielen bis Handelsschluss um 4,01 Prozent auf 1 363 Kronen. Philip Morris sanken um 2,22 Prozent auf 7 040 Kronen. Die Komercni Banka sanken um 1,94 Prozent auf 3 933 Kronen.

Warschauer BÖRSE Schliesst MIT Abgaben

Der Warschauer Leitindex WIG-20 verlor 3,22 Prozent auf 2 892,63 Einheiten. Der breiter gefasste WIG-Index sank um 2,25 Prozent auf 47 064,18 Zähler. Es wurden Aktien im Gesamtwert von 1,453 (Vortag: 0,84) Mrd. Zloty gehandelt.

Unter den Einzeltiteln waren die Aktien von Asseco Poland der einzigste Wert mit positiven Vorzeichenund verbesserten sich um 1,41 Prozent auf 72 Zloty. Für die Wertpapiere von Cersanit ging es hingegen um 7,03 Prozent auf 23,80 Zloty runter. Polimex fielen um 6,46 Prozent auf 7,10 Zloty. PGN reduzierten sich um 6,17 Prozent auf 4,41 Zloty./cz

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%