Japanisches BIP enttäuscht
Börse Tokio schließt fest

Die asiatischen Börsen haben am Freitag die positiven Vorgaben der Wall Street aufgenommen und freundlich tendiert. Die Tokioter Börse beendete den Handel fest und ignorierte damit die enttäuschende Entwicklung des Bruttoinlandproduktes. Auch andere asiatische Börsen machten Gewinne.

HB TOKIO. An der Tokioter Börse schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,6 Prozent im Plus bei 11 019 Punkten. Am Vortag hatte er um 1,35 Prozent nachgegeben. Der breiter gefasste Topix ging mit 1 104 Punkten aus dem Markt, ein Plus von 1,18 Prozent. Auch die anderen wichtigen asiatischen Börsen machten Gewinne.

Gestützt wurden die asiatischen Märkte auch durch die anhaltende Entspannung am Ölmarkt. Der Dollar konnte davon aber nicht profitieren. Zum Euro notierte er mit 1,2920 Dollar etwas schwächer als im späten US-Handel. Auch gegenüber der japanischen Währung verlor der Dollar und wurde unter 106 Yen gehandelt. In New York lag er noch bei 106,63 Yen. Der Ölpreis zog zwar leicht an. Bei leichtem US-Öl lag er mit 47,74 Dollar pro Barrel aber noch rund acht Dollar unter seinem Rekord von 55,67 Dollar Ende Oktober. Gold wurde mit 435 Dollar je Feinunze kaum verändert gehandelt. Am Mittwoch war der Preis für das Edelmetall auf ein 16-Jahreshoch von 437,25 Dollar geklettert.

Der japanische Markt ignorierte die eher enttäuschende Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Anders als an den Märkten erwartet, legte das BIP im Quartal von Juni bis September nicht um 0,5 Prozent zu, sondern blieb mit einem mageren Plus von 0,1 Prozent fast unverändert. Die Daten waren kurz vor Handelsbeginn veröffentlicht worden.

„Ich denke die Daten zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bestätigten nur die Einschätzungen, dass der Wachstumszyklus auf flachem Niveau angekommen ist“, sagte Yoshinori Nagano von Daiwa Asset Management. Darauf habe ein Rückgang bei den jüngsten Daten bereits hingewiesen. Andere Analysten sagten unter Verweis auf die höher als erwartet ausgefallenen Verbraucherausgaben, die Zahlen seien stärker als es zunächst den Anschein gehabt habe.

Seite 1:

Börse Tokio schließt fest

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%