Käufer kommen zurück
Technologieaktien sind in Asien gefragt

Sehr fest hat die Börse in Tokio am Montag geschlossen. Die regen Aktienkäufe bescherten auch dem Yen Gewinne zum Dollar. Der Euro sank in Fernost indes auf rund 1,2125 Dollar etwas unter seine letzte Notiz in New York.

HB SINGAPUR. An den Aktienmärkten waren Händlern zufolge vor allem Technologieaktien gefragt wie die Titel des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung Electronics. In Tokio kletterte der Nikkei-Index zeitweise auf den höchsten Stand seit Anfang Mai. „Hungrige Käufer, vor allem ausländische Investoren, kommen zurück und kaufen unterbewertete Aktien nach einem freundlichen Schluss bei US-Aktien; außerdem ist es im Nahen Osten am Wochenende relativ ruhig gewesen“, sagte Kenichi Azuma, Aktienstratege bei Cosmo Securities in Japan.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,92 Prozent höher bei rund 11.600 Punkten. Auch der breiter gefasste Topix-Index legte um 1,34 Prozent auf etwa 1165 Zähler zu. Händler sagten, der positive Ausblick für die japanische Wirtschaft sei nun wieder in den Blickpunkt gerückt und sorge für gute Stimmung. Besonders gefragt waren auch in Tokio Technologiewerte wie Advantest. Die Aktien des Herstellers von Prüfanlagen für Mikrochips schlossen 0,9 Prozent im Plus. Auch in Südkorea, Hongkong, Taiwan und Singapur tendierten die Aktienmärkte fester. Zu den größten Gewinnern zählten Samsung-Aktien in Seoul, die um 1,3 Prozent anzogen.

Seite 1:

Technologieaktien sind in Asien gefragt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%