Karstadt-Quelle verunsichert die Anleger
Dax schließt kaum verändert

Den ganzen Tag über pendelte der deutsche Leitindex mal knapp im Plus, zum Handelsschluss dann wieder leicht im Minus. Die Marktteilnehmer überreagieren nach Händleransicht auf kleine Negativ-Meldungen.

HB FRANKFURT/MAIN. Der Leitindex Dax fiel bis Xetra-Schluss um 0,01 % auf 3 728,82 Zähler. Während der MDax um 0,61 % auf 4 551,33 Zähler anzog, legte der TecDax sogar 0,92 % auf 557,52 Zähler zu.

Im Abendhandel haben sich die deutschen Standardwerte haben kaum bewegt. Der L-Dax schloss bei 3 728,02 Punkten. Der L-MDax rutschte auf 4 545,19 Punkte. Der TecDax beendete den Abendhandel bei 557,85 Zählern.

"Insgesamt hat sich die Situation am Aktienmarkt etwas entspannt", sagte ein Frankfurter Händler. Die positive Eröffnung der New Yorker Börse nach überraschend guten Zahlen der US- Investmentbank Goldman Sachs habe die Stimmung auch hier zu Lande aufgehellt. "Die Zahlen von Goldman waren deutlich besser als erwartet und haben auch deutschen Bankenwerten am Nachmittag einen kräftigen Schub gegeben", sagte der Händler.

In den USA stieg der Dow Jones um 0,3 %, der Nasdaq-Composite Index gab hingegen 0,2 % ab. Der Euro Stoxx 50 beendete den Handel mit plus 0,06 % auf 2713,68 Punkte.

Stärkste Gewinner im Dax waren die Titel von Thyssen-Krupp, die 3,3 Prozent auf 14,25 Euro zulegten. "Die Papiere sind zuletzt kräftig gefallen, haben rund zehn Prozent in diesem Jahr verloren. Nun sehen wir eine technische Gegenreaktion", sagte Analyst Thomas Hofmann von der Landesbank Rheinland-Pfalz. "Grundsätzlich werden die Stahlwerte meiner Einschätzung nach die Hauptprofiteure des wirtschaftlichen Aufschwungs sein - sofern es dazu kommt."

Seite 1:

Dax schließt kaum verändert

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%