Konjunkturdaten ohne größere Auswirkungen
Wall Street schließt knapp behauptet

Nach den starken Kursgewinnen vom Donnerstag lassen es die Anleger an den US-Börsen zum Wochenausklang etwas langsamer angehen. Zum Handelsende notierten die Indizes knapp im Minus.

HB NEW YORK. Börsianern zufolge stärkten zwar nach oben revidierte Firmenausblicke die Zuversicht der Investoren und lenkten die Aufmerksamkeit von der Terrorfurcht der beiden vergangenen Wochen ab. Dennoch beendeten die Indizes den Handel im Minus.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss den New Yorker Handel 0,1 % schwächer bei rund 10 213 Punkten. Der breiter gefasste S&P-Index gab ebenfalls um 0,1 % auf etwa 1108 Zähler nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,4 % auf rund 1960 Punkte. Die US-Aktienmärkte hatten am Donnerstag so stark wie seit Monaten nicht mehr zugelegt. Der Standardwerte-Index Dow Jones gewann 1,7 %, der Index der Technologiebörse Nasdaq drei Prozent.

Im Tagesverlauf vorgelegte Konjunkturdaten wirkten sich Börsianern zufolge nicht wesentlich auf das Geschehen aus. Das Vertrauen der US-Verbraucher in die wirtschaftliche Entwicklung ihres Landes stieg im März nach endgültigen Berechnungen der Universität Michigan überraschend. Der entsprechende Index legte auf 95,8 (Februar 94,4) Punkte zu. Volkswirte hatten demgegenüber im Schnitt mit einem Rückgang auf 93,7 Zähler gerechnet. Nach Zahlen des Handelsministeriums nahmen die persönlichen Einkommen in den USA im Februar um 0,4 % zu, die Ausgaben angesichts der Zurückhaltung der Verbraucher bei langlebigen Gütern dagegen nur um 0,2 %.

Seite 1:

Wall Street schließt knapp behauptet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%