Marktberichte
Kurs des Euro bleibt über 1,19 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag über der Marke von 1,19 Dollar stabilisiert. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung in Frankfurt 1,1 928 Dollar. Der Dollar war 0,8 379 Euro wert. Am Vortag hatte der Euro erstmals seit drei Monaten weniger als 1,19 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs vor robusten US-Konjunkturdaten am Montag noch auf 1,1933 (Freitag: 1,2042) Dollar festgesetzt.

Nach den kräftigen Kursverlusten am Tag der deutschen Einheit deckten sich einige Marktteilnehmer nun wieder ein, begründeten Händler die leichte Erholung des Euro. Allerdings seien die Aussichten für den Euro angesichts robuster US-Konjunkturdaten insgesamt weniger günstig, sagte Chefhändler Masahiro Noguchi bei der Mizuho Bank. Ein überraschender Anstieg des US-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe hatte den Euro am Montag unter Druck gesetzt. Die US-Notenbank dürfte vor diesem Hintergrund die Leitzinsen weiter erhöhen, womit sich der Zinsabstand zwischen den USA und der Eurozone weiter ausweiten wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%