Kursverluste vor allem bei Technologie- und Auto-Werten
Höhenflug des Nikkei gestoppt

Am japanischen Aktienmarkt haben am Dienstag nach schwachen US-Vorgaben die Minuszeichen den Kurszettel beherrscht. Nach drei Tagen mit Kursgewinnen drückten besonders Kursverluste von Technologie- und Auto-Werten den Nikkei ins Minus. Auch der wieder gestiegene Ölpreis belastete die Stimmung.

HB TOKIO. In Tokio gab der 225 Werte umfassende asiatische Leitindex 0,82 Prozent auf 15 423 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,39 Prozent auf 1591 Zähler. Hier wurden die Verluste durch Gewinne bei Bankentiteln etwas gebremst. „Der Markt ist in diesem Jahr ganz schön nach oben gegangenen. Es gab ziemliche Gewinnmitnahmen einzelner Investoren“, sagte Kenichi Azuma von Cosmo Securities. Der Dollar zeigte sich zu Yen und Euro kaum verändert gegenüber seinen Kursen im späten New Yorker Handel. Verluste verzeichneten auch die Börsenindizes in Hongkong, Singapur. Nach oben ging es an der Börse in Südkorea, während Taiwan kaum verändert schloss.

In Tokio zählten Technologieaktien zu den größten Verlierern. Marktteilnehmer sorgten sich, die Titel der Branche könnten in jüngster Zeit zu stark zugelegt haben. Die Papiere von Tokyo Electron gaben 2,6 Prozent nach. Advantest-Aktien verloren dreieinhalb Prozent. Nachdem die Aktien bei 11 700 Yen das Jahreshoch erreicht hatten, setzen Gewinnmitnahmen ein. Ein Analyst einer Großbank sagte, einige Anleger erwarteten weitere Kursverluste, nachdem die Aktie in einem Monat um mehr als 30 Prozent gestiegen sei.

Matsushita Electric Industrial verloren 3,4 Prozent auf 2 395 Yen. Ein neuerlicher Unfall mit einem Kerosin getriebenen Heizlüfter der Firma habe für Gewinnmitnahmen gesorgt, zumal die Auswirkungen eines möglichen Produktrückrufs und der Neukonstruktion dieser Geräte unklar seien, hieß es.

Auch Automobilwerte standen unter Abgabedruck. Toyota verloren 1,2 Prozent auf 5 840 Yen. Das Unternehmen will mit Fuji Heavy Industries in deren Fabrik in Indiana Fahrzeuge für den US-Markt fertigen. Fuji Heavy stiegen um 3,7 Prozent auf 675 Yen und damit auf ein Jahreshoch, nachdem das Unternehmen erklärt hatte, zukünftig für Eclipse Aviation die Flügel für dessen Geschäftsflugzeuge zu liefern. Honda sanken um 2,1 Prozent auf 6 960 Yen. Das Unternehmen reicht Automobilkredite im Wert von 1 Mrd Dollar an den Finanzmarkt weiter.

Seite 1:

Höhenflug des Nikkei gestoppt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%