Lehman stuft Telefonica ab
An Europas Börsen stehen die Zeichen auf Pause

Die europäischen Börsen werden am Montag nach Einschätzung von Börsianern etwas schwächer eröffnen. "Nach den Gewinnen in der Vorwoche werden sich die Anleger wohl eine Atempause gönnen", sagte ein Händler. Zudem werden die Impulse aus den USA fehlen, da die US-Aktienmärkte wegen eines Feiertages geschlossen bleiben.

dpa-afx PARIS. Die Aktien von Telefonica dürften unter Druck geraten. Die Analysten von Lehman Brothers hatten das Papier auf "Equal-weight" gesenkt. Sie raten zu einer Umschichtung in die Aktien der Deutschen Telekom .

Von Interesse werden auch Telegate sein. Die zweitgrößte deutsche Telefonauskunft steht vor einer Übernahme in Spanien. "Wir werden nächste Woche eine Akquisition in Spanien bekannt geben", sagte Vorstandschef Andreas Albath der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Mit der Transaktion stärken wir unsere Position als einziger relevanter Herausforderer des ehemaligen Monopolisten", der Deutschen Deutsche Telekom. Nach Informationen aus Branchenkreisen kauft Telegate die Tochter des irischen Unternehmens "conduit".

Die Vorgaben aus den USA sind freundlich bis knapp behauptet. Am ersten Handelstag des zweiten Halbjahres hatten zwar Dow Jones und S & P zunehmend an Kraft eingebüßt, jedoch im Plus geschlossen. Damit blieb eine deutliche Erholung nach hohen Verlusten im Zuge der Zinsentscheidung am Vortag bei den Standardwerten aus.

Die europäischen Börsen hatten am Freitag den ersten Handelstag des dritten Quartals mit teils deutlichen Gewinnen beendet. Dazu trugen im späten Handel der sich weiter abschwächende Euro und die freundlichen US-Börsen bei, berichteten Händler. Der Eurostoxx 50 ging um 0,83 Prozent gestärkt bei 3 208,54 Zählern aus dem Handel. Der Stoxx 50 kletterte um 0,85 Prozent auf 3 062,46 Punkte. Der Euronext 100 erhöhte sich um 0,94 Prozent auf 731,56 Zähler, der CAC 40 stieg um 0,95 Prozent auf 4 269,62 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%