Leichte Gewinne zum Wochenausklang
Fallender Ölpreis treibt US-Börsen

Mit leichten Gewinnen hat sich der US-amerikanische Aktienmarkt ins Wochenende verabschiedet. Die Aktien der Ölfirmen mussten aber einstecken.

HB NEW YORK. Die 30 im Dow-Jones-Index erfassten Standardwerte beendeten die Sitzung am Freitag mit einem Plus von 15,92 Zählern bei 10568,70 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg um 0,09 Prozent auf 1228 Stellen. Der technologieorientierte Nasdaq legte 10,47 Zähler auf 2151,69 Punkte zu.

Der Rückgang des Ölpreises hätte anfängliche Kursverluste wettgemacht, sagten Händler. An der Rohstoffbörse New York Mercantile Exchange verbilligte sich das Barrel Öl zur Novemberauslieferung um 0,9 Prozent auf 66,20 Dollar.

Unter den Einzelwerten fielen die Aktien der Mineralöl- und Raffinerieunternehmen im Gleichschritt mit dem sinkenden Ölpreis. Prominente Verlierer waren ExxonMobil und Valero.

Zu den Gewinnern am Markt zählten Papiere von Micron Technologies, die um rund 9,1 Prozent auf 13,30 Dollar zulegten. Der US-Computerchip-Hersteller hatte einen unerwarteten Quartalsgewinn bekannt gegeben. Auch Titel des Konsumgüterriesen Procter & Gamble verteuerten sich, um rund 2,3 Prozent auf 59,46 Dollar. Offenbar honorierten die Anleger eine Entscheidung der US-Kartellbehörde, die Procter & Gambles milliardenschwere Übernahme des Konkurrenten Gillette unter Auflagen genehmigt hatte.

Gefragt waren zudem Titel des Suchmaschinenbetreibers Google, die um rund 2,2 Prozent auf 316,46 Dollar stiegen. Am Markt machten Gerüchte die Runde, der Konzern werde nach Börsenschluss in den S&P-500 aufgenommen.

Papiere des US-Netzwerkausrüsters Cisco Systems gaben um rund 0,3 Prozent auf 17,92 Dollar nach. Der Konzern hatte zuvor angekündigt, die Firma Nemo Systems für 12,5 Millionen Dollar zu kaufen.

Seite 1:

Fallender Ölpreis treibt US-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%