Leichterer Dollar stützte Exportwerte
Börse in Tokio schließt freundlich

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch uneinheitlich tendiert. Der Dollar stieg Händlern zufolge wegen Spekulationen über mögliche Interventionen der Notenbanken.

HB SINGAPUR/TOKIO. Während die leichte Erholung des Dollar am Aktienmarkt die Exportwerte stützte, gaben die Titel von Energieunternehmen nach fallenden Ölpreisen nach. Auch die schwächer als erwartet ausgefallenen japanischen Wachstumsdaten hätten den Aktienmarkt in Tokio belastet, sagten Händler. Nach Regierungsangaben stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um 0,1 Prozent. Analysten hatten mit einem Plus zwischen 0,2 und 0,3 Prozent gerechnet.

Der Euro sank auf rund 1,3350 Dollar von knapp 1,3430 Dollar am Vorabend in New York. Gegenüber der japanischen Währung legte der Dollar auf 103,30 Yen von 102,93 Yen zuletzt in New York zu.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index mit 0,62 Prozent im Plus bei 10.941 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,55 Prozent auf 1099 Zähler. Auch an den Märkten in Singapur und Südkorea stiegen die Kurse. Dagegen tendierten die Aktienbörsen in Hongkong und Taiwan schwächer.

Seite 1:

Börse in Tokio schließt freundlich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%