Machtübergabe im Irak stimmt positiv
US-Börsen schließen leichter

Nachdem die frühe Machtübernahme im Irak für Erleicherung unter den US-Anlegern gesorgt hat, konzentriert sich jetzt alles auf die für Mittwoch erwartete Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed. Gewinnmitnahmen bestimmten den Nachmittagshandel.

HB NEW YORK. Die führenden Börsenindizes drehten leicht ins Minus, nachdem zuvor die vorgezogene Übergabe der Macht an die irakische Übergangsregierung und der Rückgang der Ölpreise den US-Börsen deutliche Kursgewinne beschert hatten.

Der Dow-Jones-Index der führenden Standardwerte verließ den Markt 0,14 Prozent niedriger mit rund 10.357 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab um 0,08 Prozent auf etwa 1133 Zähler nach. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,28 Prozent auf rund 2019 Punkte.

Nach dem Wegfall der Unsicherheit über die Machtübergabe im Irak konzentriert sich die Aufmerksamkeit der Anleger nun auf die Zinsentscheidung und den Kommentar, den die Fed üblicherweise nach ihrem Beschluss veröffentlicht. Mit der Zinsentscheidung wird am Mittwoch gegen 20.15 Uhr (MESZ) gerechnet. Die Investoren dürften sehr sorgfältig auf die Wortwahl in der Erklärung und auf Hinweise darauf achten, wie aggressiv die Fed die Zinsen in den kommenden Monaten anheben werde, sagten Händler.

Nach einhelliger Meinung von US-Primärhändlern an der Wall Street, die Reuters Ende vergangener Woche befragte, wird die Fed ihren Schlüsselzins in der nächsten Woche um 25 Basispunkte auf 1,25 Prozent anheben und im August einen gleich großen Schritt folgen lassen. Der als Schlüsselzins der Fed geltenden Zielsatz für Tagesgeld liegt derzeit mit 1,00 Prozent auf dem niedrigsten Niveau seit 1958. Der für die US-Geldpolitik verantwortliche Offenmarktausschuss (FOMC) soll am Dienstag zu zweitägigen Beratungen über die künftige Richtung der US-Geldpolitik zusammenkommen.

Seite 1:

US-Börsen schließen leichter

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%