Märkte am Dienstag
Warten auf Ben Bernanke

Kann der Dax die kräftigen Gewinne vom Montag heute halten? Anleger warten heute mit großer Spannung auf die Sitzung der US-Notenbank Fed. Börsianer erhoffen sich Erkenntnisse, wie es um die Konjunktur der weltgrößten Volkswirtschaft bestellt ist. Nicht der einzige Termin, auf den Anleger achten sollten.
  • 0

HB FRANKFURT. Dax-Anleger sollten sich heute den Abend freihalten. Heute beginnt die Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed). Um 20.15 Uhr mitteleuropäischer Zeit steht der Zinsentscheid auf dem Programm. Rund um den Globus werden die Anleger an den Lippen der Fed-Vertreter hängen. Zwar wird auf der Sitzung der Notenbank nach einhelliger Expertenmeinung keine Zinserhöhung beschlossen. Die Börsianer warten aber mit Spannung darauf, ob sich die Wortwahl von Fed-Chef Ben Bernanke und seiner Kollegen zur Lagebeurteilung der US-Wirtschaft ändert.

Den Ankauf von Staatsanleihen dürfte die Notenbank nach Einschätzung der Experten von Commerzbank, Deka oder Unicredit vorerst nicht wieder aufnehmen. "Die Fed dürfte sich aber die Tür offenhalten, weitere quantitative Maßnahmen zu ergreifen, falls die US-Wirtschaft in eine längere Schwächephase eintritt", kommentierte Postbank-Analyst Heinrich Bayer. Mögliche Maßnahmen in diese Richtung dürften sich grundsätzlich positiv auf den Aktienmarkt auswirken, erläuterte die LBB. Ein neuerliches Abgleiten der US-Wirtschaft in die Rezession schließen Analysten indes weitgehend aus.

Nicht der einzige wichtige Termin: Vom US-Immobilienmarkt, dessen Zusammenbruch einer der Hauptgründe für die dramatische Verschärfung der Finanzkrise war, werden heute August-Daten (Wohnbaubeginne) um 14.30 Uhr erwartet. In Europa könnte die Schuldenkrise von Staaten am Rande der Euro-Zone erneut für Unruhe sorgen. Der Fokus richtet sich dabei verstärkt auf Irland. Die Inselrepublik will am Dienstag Anleihen im Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden Euro am Markt platzieren. Nach Meinung der LBB-Analysten verlieren die Anleger immer mehr Vertrauen in Irland.

Die US-Unternehmen laufen sich derweil warm für die bevorstehende Berichtssaison. Heute legt Adobe Zahlen für sein drittes Geschäftsquartal vor. Um acht Uhr stehen die Pkw-Ausfuhren nach China, erstes Halbjahr (08:00 Uhr).

Gestern schloss der Dax 1,4 Prozent im Plus bei 6 294 Punkten. In New York ging der Dow-Jones-Index stieg bis zum Schluss 1,4 Prozent auf 10.753 Punkte. Im Handelsverlauf bewegte sich das Marktbarometer zwischen 10.608 und 10.774 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 1,5 Prozent auf 1142 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 1,7 Prozent auf 2355 Punkte zu. Der LDax verlor im nachbörslichen Handel sieben Punkte und schloss bei 6287 Zählern.

Kommentare zu " Märkte am Dienstag: Warten auf Ben Bernanke"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%