Märkte Wien
Gewinne in freundlichem Umfeld

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei gutem Volumen mit befestigten Notierungen beendet. Der ATX stieg um 0,56 Prozent auf 2 733,65 Einheiten.

HB WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei gutem Volumen mit befestigten Notierungen beendet. Der ATX stieg um 0,56 Prozent auf 2 733,65 Einheiten. Den entscheidenden Impuls des Handelstages habe wieder einmal die Tendenz an den europäischen Leitbörsen geliefert, hieß es aus dem Handel. Mit einem höheren Dax kletterte auch die Wiener Börse im Verlauf ins Plus. Die Meldungslage von heimischen Unternehmen war relativ hoch.

Mit neuen Quartalsergebnissen rückten Intercell und Vienna Insurance ins Blickfeld der Akteure. Die Aktien des Impfstoffentwicklers Intercell gerieten nach Zahlenvorlage unter Verkaufsdruck und schlossen mit minus 4,45 Prozent auf 16,88 Euro. Die Zahlen für die ersten drei Quartale wurden von den Anlegern als enttäuschend aufgenommen, hieß es aus dem Handel. Vienna Insurance sanken um 1,20 Prozent auf 38,27 Euro. Die Neunmonatszahlen des Versicherers wurden als im Rahmen der Analystenerwartungen eingestuft.

Strabag zogen um 3,95 Prozent auf 19,61 Euro an. Hier wurden die jüngsten Nachrichten von der angekündigten Strabag-Rückkehr des russischen Milliardärs Oleg Deripaska positiv im Handel aufgenommen. Bei starken Umsätzen gewannen Immofinanz 2,24 Prozent auf 2,97 Euro. Am Vorabend präzisierte das Immobilienunternehmen ein Aktienrückkaufprogramm.

Am Mittwoch werden OMV (plus 1,63 Prozent auf 27,77 Euro) und Telekom Austria (plus 0,85 Prozent auf 11,34 Euro) neue Geschäftsergebnisse vorlegen. Andritz befestigten sich um 0,52 Prozent auf 60,20 Euro. Nach dem Quartalsbericht zum Wochenstart meldete sich nun eine Reihe von Analysten mit neuen und überwiegend positiveren Einschätzungen für den steirischen Anlagenbauer.

Der Verbund gab am Berichtstag den Startschuss für seine Kapitalerhöhung. Zudem erläuterte der Stromversorger seine Pläne für die Verwendung der zusätzlichen Mitteln. Die Verbund-Anteilsscheine erhöhten sich um 1,87 Prozent auf 27,80 Euro. Erneut tief in der Gewinnzone präsentierten sich Kapschtraffic mit einem Aufschlag von 3,07 Prozent auf 52,32 Euro an. Die Titel des Mautbetreibers kletterten bereits zum Wochenbeginn um mehr als sieben Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%