Markbericht Österreich
Börse Wien beruhigt sich etwas

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei moderatem Volumen mit etwas höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 0,45 Prozent auf 3 123,83 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei moderatem Volumen mit etwas höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 0,45 Prozent auf 3 123,83 Einheiten. "In Wien hat sich heute der Börsenhandel nach den vergangenen turbulenten Sitzungen etwas beruhigt", bemerkte ein Marktteilnehmer und verwies auch auf die gesunkenen Handelsumsätze. Das Augenmerk sei weiterhin auf die USA gerichtet, wo die Investoren auf Neuigkeiten hinsichtlich des milliardenschweren US-Rettungsplans für die Finanzbranche warten.

Unternehmensmeldungen zu heimischen Werten lagen erneut kaum vor. In verschiedene Richtungen bewegten sich die Bankenschwergewichte. Raiffeisen erholten sich um 4,49 Prozent auf 61,86 Euro, nachdem die Titel am Mittwoch um acht Prozent abgerutscht waren. Erste Group gingen hingegen um 2,17 Prozent auf 41,38 Euro zurück.

Auf Erholungskurs präsentierten sich Wienerberger mit plus 5,93 Prozent auf 19,10 Euro und egalisierten damit etwa das Vortagesminus. Post verbesserten sich nach den gestrigen Verlusten um 5,19 Prozent auf 21,90 Euro. Schwach tendierten hingegen Voestalpine mit minus 3,42 Prozent auf 24,00 Euro. Der gesamte europäische Stahlsektor stand am Berichtstag unter Verkaufsdruck.

AUA gingen mit minus 0,55 Prozent bei 5,42 Euro aus dem Börsenhandel. Bei der AUA hat die sogenannte Due-Diligence-Phase begonnen. Einblick in sensible Daten der Fluglinie bekommen die Kaufinteressenten Lufthansa, Air France-KLM und die russische S7.

In einem starken europäischen Versicherungssektor legten Vienna Insurance Group um 3,69 Prozent auf 34,60 Euro zu. Am Vortag brachen die Papiere jedoch um fast zwölf Prozent ein. EVN legten um 3,55 Prozent auf 15,73 Euro zu. Die Aktien des Branchenkollegen Verbund zogen um 3,87 Prozent auf 47,29 Euro an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%