Marktbericht
Anleger halten sich zurück

Die Anleger sind in Erwartung der demnächst beginnenden Dax-Berichtssaison auch am Donnerstag vor Aktienkäufen zurückgeschreckt.

HB FRANKFURT. Unter Druck gerieten angesichts einer vorsichtigen Prognose für die Nutzfahrzeugsparte vor allem die Papiere von MAN.

Der Deutsche Aktienindex verzeichnete gegen Mittag ein Minus von 0,7 Prozent auf 4951 Punkte. Größere Kursverluste gab es vor allem in der zweiten Reihe. Der MDax verlor 1,4 Prozent auf 4957 Zähler, der TecDAX sogar 2,15 Prozent auf 581,63 Punkte.

„Der Dax bewegt sich weiter in der Nähe der Marke von 5000 Punkten. Aber richtige Impulse fehlen“, sagte Stefan Chmielewski, Händler bei Lang & Schwarz. „Die Anleger wollen offenbar die Berichtssaison abwarten, um sich für die eine oder andere Richtung zu entscheiden.“ Börsianer verwiesen auch darauf, dass die bisher in den USA vorgelegten Geschäftsberichte die Anleger nicht so recht überzeugen konnten. „Insgesamt sind die Erwartungen an die Unternehmensergebnisse sehr hoch. Daher dürfte es wohl nur wenige positive Überraschungen geben“, sagte Ascan Iredi, Händler bei der Postbank.

Das Schlusslicht im Dax bildeten mit einem Minus von drei Prozent auf 39,60 Euro die Aktien des Lkw- und Maschinenbauers MAN. Der Chef der wichtigen MAN-Nutzfahrzeugsparte, Anton Weinmann, hatte zuvor wegen der hohen Ölpreise für 2006 einen stagnierenden Nutzfahrzeugmarkt prognostiziert. Diese Aussicht habe die Anleger verschreckt, urteilte ein Börsianer.

Auch die Papiere des Versorgers Eon gerieten unter Druck und verloren 1,3 Prozent. „Offensichtlich wirken die Gerüchte von gestern noch nach“, sagte ein Händler. Spekulationen, wonach Eon bei einer Übernahme von Scottish Power tief in die Tasche greifen könnte, hatten die Eon-Aktien am Mittwoch ins Minus gedrückt.

Seite 1:

Anleger halten sich zurück

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%