Marktbericht: Asiatische Aktienmärkte
Tokio schließt klar im Plus

Das staatliche Rettungspaket für die schwer angeschlagene US-Großbank Citigroup hat am Dienstag an den asiatischen Aktienmärkten für Kurssteigerungen gesorgt. Im Sog der Gewinne an der Wall Street legten in Tokio vor allem Bankentitel stark zu.

HB HONGKONG. Am Montag war die Börse in Japan wegen eines Feiertages geschlossen gewesen, so dass der japanische Aktienmarkt erst mit 24-stündiger Verspätung auf das Rettungspaket reagieren konnte, das weltweit die Aktienmärkte nach oben zog.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index der Standardwerte ging 5,2 Prozent höher bei 8 323 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 3,6 Prozent auf 831 Punkte. Auch die Aktienmärkte in Hongkong, Taiwan, Südkorea und Singapur verzeichneten Gewinne. Dagegen tendierte die Börse in Shanghai im Minus.

Die Papiere der größten japanischen Bank Mitsubishi UFJ Financial Group zogen 2,9 Prozent an. Die Aktien der Sumitomo Mitsui Financial Group verteuerten sich gar um 11,5 Prozent.

Trotz eines leicht stärkeren Yen waren auch exportorientierte Titel gefragt: Honda-Papiere kletterten 7,2 Prozent in die Höhe, die von Canon 7,8 Prozent. Aktien von Kyocera, der weltweiten Nummer Vier unter den Solarzellenherstellern, stiegen um 6,6 Prozent. Die Aktien des Weltmarktführers bei Chip-Testern, Advantest Corp , gewannen 4,9 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%