Marktbericht Asien
Apples Rückrufaktion belastet Sony-Aktien

Der japanische Aktienmarkt hat am Freitag wegen einer Reihe schlechter Nachrichten für einzelne Firmen Verluste verbucht. Vor allem die Sony-Aktien rutschten ins Minus, nachdem mit Apple ein zweites Unternehmen einen Rückruf von Laptop-Akkus des japanischen Konzerns bekannt gegeben hatte.

HB TOKIO. Zudem verloren die Aktien der Internetfirma Softbank nach einer Herunterstufung. Bei den Devisen schwächte ein unerwartet geringer Anstieg der japanischen Verbraucherpreise den Yen, wovon an der Börse wiederum Export-Firmen wie die Kamerahersteller Olympus und Canon profitierten.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,14 Prozent schwächer bei 15 938 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab um 0,2 Prozent auf 1619 Zähler nach. Auch der Aktienmarkt in Taiwan tendierte im Minus, während die Börsen in Singapur, Seoul und Hongkong Kursgewinne verbuchten.

Die Aktien des Elektronik-Konzerns Sony verloren knapp zwei Prozent. Nach dem Computerhersteller Dell hatte auch der Konkurrent Apple angekündigt, wegen Brandgefahr 1,8 Millionen Laptop-Akkus von Sony zurückzurufen. Softbank gaben knapp zehn Prozent nach, nachdem Lehman Brothers sein Preisziel für die Internet- und Telekomfirma heruntergeschraubt hatte.

Seite 1:

Apples Rückrufaktion belastet Sony-Aktien

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%