Marktbericht Asien
Asiatische Börsen geben deutlich nach

Die asiatischen Börsen sind am Donnerstag den Vorgaben der New Yorker Wall Street gefolgt und haben überwiegend Verluste verzeichnet. Ein neuer Rekord beim Ölpreis von über 123 Dollar pro Barrel nährte bei den Investoren Inflationsängste und Sorgen, die Verbraucher könnten ihr Geld künftig noch mehr zusammenhalten.

HB TOKIO/SINGAPUR. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,13 Prozent tiefer bei 13 943 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 1,46 Prozent auf 1372 Zähler. Auch die Indizes in Hongkong, Taiwan, Singapur, Seoul gaben zum Teil deutlich nach. Lediglich die Börse in Shanghai verzeichnete Gewinne.

Händlern zufolge wurden japanische Titel mittlerweile als vergleichsweise zu teuer angesehen. Wie in den USA stießen die Anleger Finanzaktien ab. Zu den Verlierern gehörten die Anteilsscheine von Mitsubishi UFJ mit einem Minus von 3,7 Prozent. Die Aktien des Immobilienunternehmens Sumitomo Realty & Development verloren drei Prozent an Wert.



Der Dow-Jones-Index der Standardwerte hatte in New York 1,6 Prozent im Minus bei 12 814 Punkten geschlossen. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 1,8 Prozent auf 1392 Zähler ab, der Index der Technologiebörse Nasdaq ebenso 1,8 Prozent auf 2438 Stellen.



Ein Fass US-Leichtöl wurde kaum verändert mit 123,50 Dollar fast auf Rekordhöhe gehandelt. Innerhalb eines Jahres hat sich der Ölpreis, angetrieben unter anderem durch die verstärkte Nachfrage aus China und anderen Schwellenländern, verdoppelt.



Schwache Konjunkturdaten aus Europa und neue Zinsspekulationen in den USA verliehen dem Dollar weiter Auftrieb. Händler machten am Vortag veröffentlichte Daten zu schwachen Einzelhandelsumsätzen in der Euro-Zone dafür verantwortlich. Dem Greenback seien zudem erfreuliche Zahlen zur Produktivität der US-Unternehmen im ersten Quartal zugutegekommen. Ein Euro wurde mit 1,5325 Dollar bewertet nach 1,5391 Dollar im späten New Yorker Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%