Marktbericht Asien
Börse in Schanghai verliert gegen den Trend

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag überwiegend Gewinne eingefahren. In Hongkong hielt sich der Hang Seng Index der Standardwerte erstmals deutlich über der Marke von 30.000 Punkten. In Japan gefragt waren nach guten Bilanzen vor allem Standardwerte wie Honda Motor und der Elektronikhersteller Sony.

HB TOKIO/SINGAPUR. Die asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag überwiegend Gewinne eingefahren. In Hongkong hielt sich der Hang Seng Index der Standardwerte erstmals deutlich über der Marke von 30 000 Punkten. Vor allem Immobilienwerte wie Sino Land waren hier gefragt, doch auch Hutchison Whampoa konnte sich der Gunst der Anleger erfreuen. In China fiel dagegen der Top-Aktienindex, der Shanghai Composite, nach seiner steilen Talfahrt vom Vortag noch weiter um fast ein Prozent.

Vor allem der Börsengang von PetroChina binde an der Börse von Schanghai Kapitalressourcen, sagten Händler. Zudem seien Zweifel aufgetaucht, dass der Index nach seinem Zuwachs von knapp 130 Prozent in diesem Jahr noch weiter zulegen könne.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,4 Prozent im Plus bei 16.505 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index legte bis Handelsschluss sogar um 1,7 Prozent auf 1573 Punkte zu. Der Hang Seng in Hongkong gewann 1,38 Prozent auf 30 266 Zähler, während die Börse in Singapur ein Plus von 1,6 Prozent auf 3766 Punkte verzeichnen konnte. Auch die Aktienmärkte in Südkorea und Taiwan tendierten freundlich mit einem Plus des südkoreanischen Börsenbarometers Kospi von 2,6 Prozent.

In Japan gefragt waren nach guten Bilanzen vor allem Standardwerte wie Honda Motor und der Elektronikhersteller Sony. Doch der Handel blieb insgesamt verhalten, da offenbar viele Börsianer bereits frühzeitig ins Wochenende gestartet waren. Zudem warteten sie eher ab, da in der kommenden Woche mit einer Welle von Bilanzen gerechnet wurde.

„Der Markt gewinnt eindeutig etwas Schwung von Honda und Sony“, sagte Masayoshi Okamoto von Jujiya Securites. Doch der Anstieg ist wirklich eher als alles andere auf das allgemeine Gefühl zurückzuführen, dass es sich beim Nikkei um einen überverkauften Markt handelte.“ Sony und Honda gewannen je knapp neun Prozent.

In New York hatte der Dow Jones am Vorabend etwas schwächer bei 13 671 Punkten geschlossen. Der breiter gefasste S&P-500-Index ging 0,1 Prozent zurück auf 1 514 Zähler. Der Technologie-Index Nasdaq verlor 0,86 Prozent auf 2 750 Stellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%