Marktbericht Asien
Chipwerte sorgen für Fortsetzung der Rally in Tokio

Asiens Aktienmärkte haben am Mittwoch deutliche Gewinne verbucht. Der japanische Nikkei stieg auf den höchsten Stand in nahezu sieben Jahren und setzte seine Rally damit den vierten Tag in Folge fort.

HB TOKIO. Auftrieb lieferten dem Markt nach der Anhebung seiner Gewinnprognose der Reifenhersteller Bridgestone und der Elektronikkonzern Sony. Letzterer hatte angekündigt, eventuell seine Investitionspläne für die Chip-Sparte herunter zuschrauben. Die Chiphersteller waren zuletzt unter Druck geraten.

An der Tokioter Börse schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index in Tokio 0,74 Prozent höher bei 17.752 Zählern - dem höchsten Schlussstand seit fast sieben Jahren. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,54 Prozent auf 1765 Punkte. Auch die Börsen in Hongkong, Südkorea, Taiwan und Singapur legten deutlich zu.

Insgesamt sei an den Märkten nun eine größere Kaufbereitschaft zu beobachten, sagte der Marktstratege Yutaka Shiraki von Mitsubishi UFJ Securities. Bei den Anlegern schwächten sich Sorgen über die Entwicklung der US-Wirtschaft und einen möglicherweise deutlich steigenden Yen Kurs langsam ab, fügte er hinzu. Zum Euro gab der Yen leicht nach auf 158,16 Yen. Zur US-Währung tendierte der Euro kaum verändert bei 1,3036 Dollar.

Seite 1:

Chipwerte sorgen für Fortsetzung der Rally in Tokio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%