Marktbericht Asien
Japans Börsen schließen schwächer

Die Börse in Tokio hat am Mittwoch schwächer geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte büßte zum Schluss 138,54 Punkte oder 1,05 Prozent ein und ging mit 13 111,89 Punkten aus dem Handel. Der breit gefasste Topix gab um 19,79 Punkte oder 1,54 Prozent auf 1 262,90 Punkte nach.

HB TOKIO. Die Börse in Hongkong verlor ebenfalls. Belastende Faktoren kamen vor allem vom chinesischen Markt, wo Öl- und Versicherungsunternehmen zu den größten Verlierern gehörten. Der Hang Seng Index gab um 1,4 Prozent auf 23 984 Punkte nach.

Die Aktie des Internet-Konzerns Alibaba verbilligte sich nach einer Analysten-Herabstufung um neun Prozent. Der Kohleproduzent China Coal legte vor der Veröffentlichung seiner Geschäftszahlen gegen den Markttrend mehr als ein Prozent zu. Der H-Index der Aktien vom chinesischen Festland fiel um 2,5 Prozent.

Die Börse in Shanghai schloss mit einem Minus von 5,5 Prozent bei 3 413 Punkten. Dies war der größte Verlust seit Ende Januar. Analysten zufolge war Liquidität am Markt knapp, weil das Geld der Investoren vor allem in Neuemissionen floss. Die Aktie des Börsenschwergewichts PetroChina gab 4,8 Prozent nach.

Am Devisenmarkt tendierte der Dollar am Mittag fester bei 102,55-60 Yen nach 101,96-98 Yen am späten Dienstag. Der Euro stand bei 1,5694-99 Dollar nach 1,5757-59 Dollar am Dienstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%