Marktbericht Asien
Nikkei-Index fällt unter 18 000 Punkte

Die asiatischen Börsen sind am Montag uneinheitlich in die neue Handelswoche gestartet. Die japanischen Aktienmärkte schlossen nach negativen US-Vorgaben mit Verlusten - vor allem Exportwerte notierten schwächer. Dagegen verzeichnete der wichtigste Index in China deutliche Gewinne. Der Dollar fiel im asiatischen Devisenhandel zum Euro erneut auf ein Rekordtief.

HB SINGAPUR. In Tokio schloss der Nikkei-Index der 225 führenden Werte 1,07 Prozent schwächer bei 17 963 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index gab 1,06 Prozent auf 1757 Zähler nach. Auch die Aktienmärkte in Hongkong und Singapur tendierten schwächer, während die Börsen in Taiwan und Südkorea im Plus lagen. In China gewann die Shanghaier Börse sogar mehr als drei Prozent, nachdem die Regierung am Freitag ihre Geldpolitik gestrafft hatte.

Zu den größten Verlierern bei den japanischen Exporttiteln zählte Canon, dessen Papiere 1,25 Prozent an Wert einbüßten. Nach enttäuschend aufgenommenen Geschäftszahlen des US-Maschinenbauer Caterpillar gaben auch Aktien des japanischen Branchenprimus Komatsu um 1,25 Prozent nach. Sorgen über die künftige Entwicklung des US-Markts hätten Anleger dazu veranlasst, Gewinne einzustreichen, sagte Norihiro Fujito von Mitsubishi UFJ Securities. Händler befürchten, dass die Probleme bei den zweitklassigen Hypotheken das Verbrauchervertrauen in den USA beeinträchtigen und das Wachstum der Wirtschaft hemmen könnten.

In den USA hatte der Dow-Jones-Index der Standardwerte am Freitag 1,07 Prozent schwächer bei 13 851 Punkten geschlossen. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 1,22 Prozent auf 1534 Zähler, der Technologie-Index Nasdaq notierte um 1,19 Prozent schwächer bei 2 687 Stellen.

Bei den Devisen kletterte der Euro am frühen Montagmorgen auf 1,3846 Dollar und damit auf ein neues Rekordhoch. Später tendierte die europäische Gemeinschaftswährung indes wieder etwas niedriger bei 1,3841 Dollar. Zum Yen wurde der Dollar mit 120,92 Yen gehandelt und damit etwas schwächer als in New York am Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%