Marktbericht Asien
Tokios Börse schließt leichter

Die Aktienbörse in Tokio hat am Montag in Folge der negativen Vorgabe der New Yorker Wall Street vom Freitag leichter geschlossen. Insgesamt fiel der Handel aber dünn aus, da die Finanzmärkte in vielen anderen Ländern wegen der Weihnachtsfeiertage am Montag geschlossen blieben. Auch der Devisenmarkt verzeichnete wenig Bewegung.

HB TOKIO. Der Tokioter Nikkei-Index endete mit einem Minus von 0,07 Prozent bei 17.093 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,43 Prozent auf 1665 Punkte. Ein Euro kostete mit 1,3120 Dollar etwas weniger als Ende vergangener Woche im US-Handel. Auch die Börse in Taiwan verbuchte leichte Verluste. Die Aktienmärkte in Hongkong und Südkorea blieben geschlossen.

Zu den Kursverlierern in Japan zählten Werte, die zuletzt gefragt waren. Investoren machten Kasse und verkauften Aktien von Unternehmen wie Fanuc und Sony. Zu den Kursgewinnern zählten exportorientierte Unternehmen wie Honda Motor, die vom schwachen Yen profitierten.

Die japanische Währung verharrte zum Dollar mit 118,84 Yen nahe des Ende vergangener Woche markierten Zwei-Monatstiefs von 118,97 Yen. Händler machten für das gute Abschneiden der US-Währung Nachwirkungen der am Freitag veröffentlichten besser als erwarteten Konjunkturdaten zum Verbrauchervertrauen in der weltgrößten Volkswirtschaft verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%