Marktbericht
Asiens Aktienmärkte schließen uneinheitlich

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag uneinheitlich tendiert. Der japanische Leitindex Nikkei schloss etwas im Minus, nachdem die jüngsten Konjunkturdaten Sorgen über das Investitionsvolumen der Wirtschaft weckten. Die anderen wichtigen Börsen der Weltregion verzeichneten dagegen im Gefolge der US-Aktienmärkte Gewinne.

HB TOKIO. In Tokio gab der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,17 Prozent auf 17 498 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix-Index schloss 0,27 Prozent niedriger bei 1 707 Zählern. Der Aktienmarkt in Singapur erreichte dagegen ein Rekordhoch und profitierte dabei von einem stärkeren Dollar. Auch die Märkte in Südkorea, Hongkong und Taiwan verbuchten Gewinne.

Das japanische Bruttoinlandsprodukt wuchs im ersten Quartal etwas weniger als erwartet und bestärkte damit die Erwartung, dass die Bank von Japan den Leitzins noch für mehrere Monate unverändert lassen werde. Der Yen fiel im Gefolge der Daten auf ein Drei-Monats-Tief im Verhältnis zum Dollar.

Dementsprechend kostete die US-Währung in Fernost 120,93 Yen nach 120,77 Yen im späten New Yorker Handel. Der Euro wurde für 163,57 Yen nach 163,28 Yen in den USA gehandelt, zum Dollar kostete die Gemeinschaftswährung 1,3527 Dollar nach 1,3520 Dollar.

Zu den Verlierern am Tokioter Aktienmarkt gehörten Papiere des Maschinenbauers Fanuc, die 0,18 Prozent nachgaben. Unter den größten Gewinnern war der Elektronikkonzern Sony, der trotz eines unerwartet hohen Quartalsverlusts mit seiner Prognose für den Jahresgewinn die Herzen der Investoren höher schlagen ließ. Seine Aktie gewann 2,63 Prozent. Auch die Werte anderer exportorientierter Unternehmen wie Canon und TDK verbuchten Kursgewinne.

In Australien gab die Aktie der Fluggesellschaft Qantas 0,57 Prozent nach, nachdem das Konsortium Airline Partners Australia um die Macquarie Bank von einer erneuten Offerte für das Unternehmen Abstand nahm.

In New York hatte der Dow-Jones-Index beflügelt von Konjunkturdaten und Firmenübernahmen am Mittwoch einen neuen Rekordschlussstand von 13.487 Punkten erreicht, ein Plus von 0,77 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,86 Prozent auf 1514 Zähler. Der Technologie-Index Nasdaq legte 0,88 Prozent auf 2547 Punkte zu. Auftrieb bekam der Markt unter anderem von der unerwartet kräftig gestiegenen Industrieproduktion im April.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%