Marktbericht Börse Frankfurt
Dax legt drei Prozent zu

Ein überraschend zuversichtlicher Ausblick von Chiphersteller Intel und positive Konjunkturdaten aus den USA haben der deutschen Börse neuen Schwung verliehen und den Dax wieder über die Marke von 4 900 Punkten getrieben. Zum Börsenschluss verzeichnet der Dax ein Plus von mehr als drei Prozent.

HB FRANKFURT/DÜSSELDORF. Aufatmen in Frankfurt: Der positive positiven Start der US-Berichtssaison sorgt bei Anlegern für Erleichterung und hat dem Dax auch heute deutliche Gewinne beschert. Der Dax verbuchte zum dritten Mal in Folge Aufschläge und schloss über der Marke von 4 900 Zählern. Am Ende schlug ein sattes Plus von 3,07 Prozent auf 4 928 Punkte zu Buche. Der MDax der mittelgroßen Werte stieg um 3,25 Prozent auf 5 833 Zähler und für den TecDax ging es um 2,70 Prozent auf 642 Punkte nach oben.

Mit Abstand größter Dax-Gewinner waren Volkswagen-Aktien mit einem Plus von mehr als neun Prozent. Händler konnten allerdings keinen genauen Grund für die starken Kursaufschläge ausmachen. Ein Börsianer äußerte die Vermutung, dass einige Investoren auf fallende Kurse gesetzt hätten und nun wieder einsteigen müssten. Auf der Verliererseite im Leitindex stand als einziger Wert Fresenius mit einem Minus von knapp einem Prozent.

Die guten Zahlen von Goldman Sachs und das Zahlenwerk des Chipherstellers Intel hätten die Kauflaune der Anleger hoch gehalten, sagte Wolfgang Duwe, Marktanalyst bei der Bremer Landesbank. Erstaunlich sei allerdings, wie stark die Kurse in die Höhe geschnellt seien. Schließlich beginne die Berichtssaison in den USA gerade erst, und die Zahlen von Dell Computer seien doch etwas enttäuschend ausgefallen.



Unter den Favoriten im Dax waren MAN mit plus 3,97 Prozent auf 46,14 Euro zu finden. Der Nutzfahrzeughersteller wird bei dem chinesischen Konzern Sinotruk mit 25 Prozent einsteigen und dafür 560 Millionen Euro zahlen. Händler werteten die Nachricht einhellig als positiv. „Expansion in China ist nie schlecht“, sagte ein Börsianer. Das sei einer der wenigen Märkte, auf denen noch etwas abgesetzt werden könne und Sinotruk sei zudem einer der führenden Lkw-Anbieter in China.

Finanzwerte legen zu

Recht gefragt waren weiterhin Finanzwerte. Für Deutsche-Bank-Titel ging es um 3,67 Prozent auf 48,41 Euro hoch, Aktien der Commerzbank stiegen um marktkonforme 2,95 Prozent auf 5,055 Euro. Neben den erwarteten US-Bilanzen verwiesen Händler auf einen Bericht des Anlegermagazins „Platow Brief“, demzufolge die Deutsche Bank nach Goldman Sachs die nächste Großbank sein dürfte, die „mit guten Zahlen auftrumpft“. Titel der Deutschen Börse profitierten von überraschend guten Zahlen des Konkurrenten London Stock Exchange (LSE) und kletterten um 4,60 Prozent auf 55,96 Euro.

Seite 1:

Dax legt drei Prozent zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%